Image
stabilus_synapticon_koax.jpeg
Foto: Stabilus
Stabilus S.A. treibt Motion-Control-Digitalisierungsstrategie voran und schließt Partnerschaft mit Technologieunternehmen Synapticon

Märkte

Partnerschaft mit Technologieunternehmen

Stabilus S.A. treibt Motion-Control-Digitalisierungsstrategie voran und schließt Partnerschaft mit Technologieunternehmen Synapticon.

Die Stabilus S.A., als Technologieunternehmen einer der weltweit führenden Anbieter von Motion-Control-Lösungen für eine Vielzahl von Branchen, ist im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie eine Partnerschaft mit der Synapticon GmbH  eingegangen. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft zeichnet Stabilus über eine Kapitalerhöhung einen Minderheitsanteil an Synapticon. Der Abschluss der Transaktionen wird im Oktober 2021 erwartet. Zu weiteren finanziellen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Synapticon ist ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Schönaich, Deutschland, wurde im Jahr 2012 gegründet und verfügt heute zudem über Niederlassungen in den USA und China. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung hochkompakter und hoch integrierter Motion-Control-Elektroniken spezialisiert. Die Produkte basieren auf umfangreicher proprietärer Softwaretechnologie und Mikrochips. Die im Rahmen der Kapitalerhöhung durch Stabilus zur Verfügung gestellten Mittel plant das Unternehmen in die Weiterentwicklung seiner Produkte und das operative Wachstum zu investieren. Die Partnerschaft ermöglicht Stabilus die Erweiterung der Digitalkompetenz, die insbesondere für die Produktlinie Powerise zukunftsweisende Möglichkeiten bietet. Die elektromechanischen Spindelantriebe von Stabilus übernehmen zuverlässiges, wartungsfreies Heben und Senken beispielsweise von Heckklappen in Pkw und vielen Haushaltsanwendungen.

Partnerschaft mit Technologieunternehmen Synapticon

Stabilus beabsichtigt durch neues Know-how und Softwarekompetenz weitere Verbesserungen für Akustik- und Haptik zu erreichen und diese reibungslos in auf Kunden fokussierte Systeme zu integrieren. Dies betrifft sowohl den Automotivebereich als auch zu erwartende Innovationen für den Industriebereich. Zur Geschäftseinheit Industrie der Stabilus Gruppe gehören neben der Dachmarke Stabilus zudem die Marken ACE, Fabreeka, General Aerospace, Hahn Gasfedern sowie Tech Products. Diese sind vornehmlich für Produkte und Dienstleistungen in der Dämpfungs- und Schwingungstechnik sowie zur Geschwindigkeitsregulierung und Sicherheit bekannt.

Dr. Michael Büchsner, CEO von Stabilus, sagte: „Digitalisierung ist ein klarer Wachstumstreiber unseres Geschäfts. Unsere Lösungen zur Bewegungssteuerung der Zukunft werden intelligenter sein, eine höhere Konnektivität aufweisen und über modernste Sensoren mit der Umgebung interagieren. Dadurch verbreitert sich das Anwendungsspektrum sowohl im Industrie- als auch im Automotivebereich enorm. Die Partnerschaft mit Synapticon wird uns diesem Ziel einen wesentlichen Schritt näher bringen. Neben unserer organischen Entwicklung sind strategische Beteiligungen und Übernahmen Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir beobachten den Markt kontinuierlich in Bezug auf potenzielle Zukäufe, die unser Produktportfolio sinnvoll erweitern, unsere geografische Abdeckung vergrößern und unsere bestehenden Kompetenzen stärken.”

Foto: Orange

Unternehmen

Partnerschaft für IoT-Lösungen

Orange Business Services und Siemens gehen eine Partnerschaft im Bereich IoT-Lösungen für die Industrie ein. Die Partnerschaft wird auf der HMI vorgestellt.

Foto: Henkel

Unternehmen

Henkel und Carbon: Partnerschaft für additive Fertigung

Mit der neuen Partnerschaft kombinieren die Unternehmen Henkel und Carbon ihre Expertise für hochleistungsfähige Lösungen in der additiven Fertigung.