Image
profibus_pi-konferenz_logo.jpeg
Foto: Profibus Nutzerorganisation e.V. (PNO) 
Im Zeichen der digitalen Transformation: Die Teilnehmer der PI-Konferenz können vom 15. – 18. März aus über 60 spannenden Vorträgen rund um die industrielle Kommunikation wählen.

Veranstaltungen

PI-Konferenz beleuchtet die digitale Transformation

Welche Entwicklungen und Herausforderungen erwarten uns? Die PI-Konferenz 2021 dreht sich um die digitale Transformation in der Fertigungsautomatisierung.

Welche neuen Anforderungen die digitale Transformation und Industrie 4.0  an die industrielle Fertigung stellen, ist ein Thema auf der virtuellen PI-Konferenz, zu der die Profibus Nutzerorganisation e.V. (PNO)  vom 15. bis 18. März 2021 einlädt. Innovative Technologien wie 5G, TSN, OPC UA, SPE oder Edge- und Cloud-Lösungen schaffen neue Lösungsmöglichkeiten, stellen die Automatisierung aber auch vor weitere Herausforderungen. Und genau dieses Spannungsfeld soll mit Anwendern und Herstellern von Profinet, Profibus, IO-Link und Omlox diskutiert werden.

Digitale Transformation in der Fertigungsautomatisierung

Neben einem Schwerpunkt auf die Prozessautomatisierung rücken auch dieses Jahr wieder zahlreiche Themen aus der Fertigungsautomatisierung in den Fokus. Für Industrie 4.0-Anwendungen werden zukünftig beispielsweise standardisierte Informationsmodelle zum Enabler neuer Geschäftsmodelle. Hier zeigt sich die jahrzehntelange Erfahrung der PNO auf dem Gebiet der Profile als besonders nützlich. Im letzten Jahr sind daraus mehrere OPC UA Companion Spezifikationen entstanden, die bereit für den Einsatz im Shop Floor sind, z. B. für die Abbildung von Asset-Informationen oder IO-Link-Daten.

PI-Konferenz widmet sich auch dem Kernthema Security

Neben dem Aspekt der Informationsmodellierung wird aber auch die Security in Anlagen immer bedeutender. Da Anlagenbereiche zunehmend stärker miteinander vernetzt sind und neue Anwendungsfälle auch vermehrt Daten in die Cloud übertragen, ist die Sicherheit für Anlagenbetreiber zu einem Kernthema geworden. Die PNO trägt dieser Entwicklung Rechnung und hat bereits im vergangenen Jahr ein Whitepaper zum Stand der Entwicklung und Weiterarbeit veröffentlicht. Die neuen Erkenntnisse und entsprechende Spezifikationsarbeiten, aber auch das Feedback der Anwender, werden auf der PI-Konferenz in mehreren Vorträgen beleuchtet und diskutiert.

OPC Foundation tritt der APL-Projektgruppe bei

Die APL-Projektgruppe hat Zuwachs durch die OPC Foundation bekommen. Die OPC Foundation fördert seit 1996 die Entwicklung und Einführung des OPC-Standards.
Artikel lesen

Neue Technologien in der Kommunikationsinfrastruktur 

Außerdem entstehen im Bereich der Kommunikationsinfrastruktur derzeit viele richtungsweisende Technologien: Single Pair Ethernet wird die Verkabelung in der Anlage signifikant vereinfachen und der Mobilfunkstandard 5G ermöglicht komplett neue drahtlose Anwendungen, die industriellen Anwendungen gerecht werden. Und mit TSN wird die Konvergenz von IT und OT erst praktisch umsetzbar. In der PI-Konferenz 2021 werden die Experten der Arbeitsgruppen der PNO über den Stand dieser Arbeiten berichten und einen Ausblick in die Zukunft geben. Weitere Informationen, das Programm sowie die Möglichkeit zur kostenlosen Registrierung gibt es auf der aktuellen Webseite der Konferenz.

Foto: Deutsche Telekom

Märkte

Transformation wird mit digitaler Dividende belohnt

Der Digitalisierungsindex Mittelstand belegt, dass die Digitalisierug zum Businesstreiber im Mittelstand wird. Mit ihr steigen auch die Umsätze.

Foto: chombosan - stock.adobe.com

News

VDI-Richtlinie beleuchtet "energieflexible Fabriken"

Die neue Richtlinie VDI 5207 Blatt 1 definiert den Prozess der Identifikation und Vermarktung von Energieflexibilität sowie die dazugehörigen Begriffe.

Hannover Messe

HMI 2019: Rockwell mit Konzept für digitale Transformation

Rockwell zeigt auf der HMI 2019 ein Konzept für die digitale Transformation, das die Automatisierung von IIoT und Industrie 4.0 beschleunigen soll.