Image
qualität_integriertes_management.jpeg
Foto: Marco2811 - stock.adobe.com
Förderung der nächsten Generation: Der Consense Scientific Award 2022 richtet sich fachübergreifend an Nachwuchswissenschaftler, die sich in ihrer Arbeit mit Fragestellungen rund um lebendige und akzeptierte Managementsysteme befassen.

Young Professionals

Qualitätsmanagement: Gute Abschlussarbeiten gesucht!

Für den Consense Scientific Award 2022 können Absolventen jetzt wieder ihre Abschlussarbeiten zum Thema Qualitäts- und Integriertes Management einreichen.

Bereits zum 4. Mal schreibt die Consense GmbH den Consense Scientific Award aus und ruft zur Einsendung von Abschlussarbeiten auf, in denen sich neue Ansätze für das Qualitätsmanagement und Integrierte Management der Zukunft finden. Eingereicht werden können bis zum 16.01.2022 Abschlussarbeiten, die zur Erreichung des Bachelors, Masters, Diplom-Ingenieurs, Doktors oder MBAs in Deutschland, Österreich oder der Schweiz in deutscher oder englischer Sprache verfasst wurden. Der Consense Scientific Award richtet sich fachübergreifend an Nachwuchswissenschaftler, die sich in ihrer Abschlussarbeit mit Fragestellungen rund um lebendige und akzeptierte Managementsysteme befassen. Dabei können neben dem Qualitätsmanagement zum Beispiel folgende Themen im Kontext Integrierter Managementsysteme behandelt sein: Prozessmanagement, Kennzahlen-, Qualifikations-, Schulungs-, Wissens-, Datenschutz- oder Risikomanagement.

Der besten Arbeit winkt ein Preisgeld von 1.000 EUR. Wer gewonnen hat, erhält zudem die Gelegenheit, die prämierte Arbeit im April 2022 auf der Consense Expo, der virtuellen Messe der Consense GmbH rund um Qualitätsmanagement und Integrierte Managementsysteme, dem Fachpublikum vorzustellen und sich mit QM-Experten zu vernetzen.

Unabhängige Experten-Jury bewertet die Abschlussarbeiten

Auch für die vierte Ausschreibung des Preises konnte das Aachener Softwarehaus eine hochkarätige unabhängige Jury gewinnen: Prof. Dr. Jan Mendling von der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Vienna) und Vorstand der Gesellschaft für Prozessmanagement, Prof. Dr.-Ing. Thomas Rosenbaum von der Fakultät Maschinenbau der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden und Dr.-Ing. Benedikt Sommerhoff, Leiter Innovation und Transformation der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ). Zu den Bewertungskriterien zählen Innovationspotenzial, Theorie, Realitätsnähe, Nutzen für das Fachgebiet, Umwelt und Gesellschaft, Wirtschaftlichkeit sowie die Form der Darstellung.

Image
consense_2022_scientific-award.jpeg
Foto: Consense Egal, ob Bachelor, Master, Diplom, Doktor oder MBA: Abschlussarbeiten rund um neue Ansätze in den Bereichen Qualitätsmanagement und Integriertes Management können noch bis zum 16. Januar 2022 eingereicht werden.

Softwareentwickler fördert Qualitätsmanagement-Nachwuchs

Der Consense Scientific Award wird seit 2016 von der Consense GmbH verliehen, deren Softwareprodukte Unternehmen aus zahlreichen Branchen und in jeder Größenordnung bei der zuverlässigen Einhaltung nationaler und internationaler Normen und Vorgaben unterstützen.

Dr. Iris Bruns aus der Geschäftsführung der Consense GmbH unterstreicht: „Die Förderung der nächsten Generationen im Qualitätsmanagement und die zukunftsorientierte Unterstützung der gesamten Branche liegen uns sehr am Herzen. Frische theoretische Ansätze und neue Denkrichtungen sind gefragt und werden dazu beitragen, dass Managementsysteme in Unternehmen zukünftig noch stärker akzeptiert und wirklich gelebt werden.“ 

Foto: Voith

Young Professionals

Hanns-Voith-Stiftung: Stiftungspreis für herausragende Abschlussarbeiten

Oliver Petrovic erhält die Auszeichnung in der Kategorie Digital Ventures.

Foto: Mitsubishi Electric

Young Professionals

Zukunftshelden und Teamplayer gesucht

Bei Mitsubishi Electric fand die Kick Off-Veranstaltung des 4. Changes Awards für die teilnehmenden Schülerteams statt.

Foto: FH Münster

Veranstaltungen

Projektpartner gesucht?

Interessierte können sich am 13. Juli 2018 beim Tag der Forschung über die Forschungsprojekte des Fachbereichs Maschinenbau der FH Münster informieren.