Hema hat einen optimierten TF-RS-Antrieb für Rollbandabdeckungen neu im Programm.
Foto: Hema

Antriebstechnik

Schneller TF-RS-Antrieb für Rollbandabdeckungen

Platzsparende Schutzabdeckungen für extra hohe Verfahrgeschwindigkeiten: Hema präsentiert den optimierten TF-RS-Antrieb für Rollbandabdeckungen.

Wenn's mal schnell gehen muss: Ab sofort werden die Hema-Systeme zur Rollbandabdeckung mit dem neuen, optimierten TF-RS-Antrieb ausgestattet, der Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 80 m/min erlaubt. Rolloabdeckungen von Hema sind ideale, platzsparende Schutzvorrichtungen für beengte Platzverhältnisse bei Werkzeugmaschinen. Geeignet sind die Rollos vor allem für solche Anwendungen, die zwar keine vollständige Abdichtung erfordern, aber durchaus einen gewissen Schutz vor Spänen oder Kühlmittel benötigen.

Neuer TF-RS-Antrieb zeigt Erfolg im Langzeittest

Rollbandabdeckungen müssen besonderen Ansprüchen an Langlebigkeit entsprechen. Hema hat in der Entwicklung des neuen Antriebs deswegen besonderes Augenmerk auf die Haltbarkeit und Wartungsarmut gelegt.
Der Antrieb wurde zusätzlich im Testlabor einem Langzeittest unterzogen und in über 1,25 Mio. Zyklen bei 80 m/min. und einer Beschleunigung von 1g getestet. Das Ergebnis ist vielversprechend, denn es gab keinerlei Auswirkungen auf die Funktionalität. Dank der neuartigen Anbindung und Lagerung des TF-RS-Antriebs erreichen Rolloabdeckungen mit Kunststoffband eine deutlich höhere Einsatzdauer.

Rollbandabdeckungen mit oder ohne Gehäuse

Hema liefert Rollbandabdeckungen je nach Bedarf sowohl mit als auch ohne Gehäuse. Während das Rollo ohne Gehäuse sich vor allem als platzsparende Ausführung für beengte Verhältnisse anbietet, ist bei längeren Auszügen die Gehäusevariante die sicherere. Beide Ausführungen sind mit dem TF-RS-Antrieb als Erstausstattung erhältlich. Die Anpassung auf das neue Antriebskonzept kann aber auch im Retrofit bestehender Anwendungen erfolgen.

Über 40 Jahre Erfahrung im Maschinenschutz

Die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH entwickelt und fertigt nicht nur Faltenbälge in den unterschiedlichsten Ausführungen bis hin zu kompletten Rückwandsystemen, sondern auch weitere industrielle Schutzabdeckungen wie Rollosysteme und Teleskopstahlabdeckungen. Zum Portfolio gehören außerdem Klemm-, Brems- und Haltesysteme für Rundachsen, Linearschienen und Zylinderstangen sowie Maschinensicherheitsscheiben, LED-Leuchten und Drehfenster. Hema verwendet ausschließlich Qualitätsmaterialien und unterzieht seine Produkte regelmäßigen strengen Qualitäts- und Funktionstests. Das Unternehmen hat heute mehrere Fertigungsstandorte im In- und Ausland mit rund 600 Mitarbeitern und betreut seine Kunden weltweit. Der zentrale Unternehmenssitz befindet sich im südhessischen Seligenstadt.