Axelent auf der Motek: Schutzzaunprojekte mit cleverer Kombi-Türlösung und Gitterkabelbahnensystem realisieren
Foto: Axelent

Maschinenelemente

Schutzzaunprojekt mit cleverer Kombi-Türlösung

X-Guard von Axelent ist eines der führenden Schutzzaunsysteme im Markt. Jetzt hat Axelent eine neue Türoption im Angebot und zeigt diese auf der Motek 2019.

Eine Kombination aus Schwenk- und Schiebetüre erweitert das breite Spektrum der Türlösungen von Axelent. Als mittig-schließende Türe ist die Variante in den beiden Schutzzaunhöhen 2.000 mm und 2.300 mm im Produktprogramm gelistet und erreicht eine Öffnungsweite von bis zu 4.000 mm. Zahlreiche Schloss- und Verriegelungsoptionen lassen sich an der für den Anwender platzsparenden Türlösung anbringen.

Die perfekte Ergänzung

Darüber hinaus zeigt Axelent beim Heimauftritt in Stuttgart sein Gitterkabelbahnensystem X-Tray: die perfekte und elegante Ergänzung zu X-Guard.

  • Schwarz galvanisiert, schnell und leicht montiert, bietet X-Tray viele Möglichkeiten um Schutzeinrichtungen zu komplementieren.
  • Dank der Möglichkeit, die Gitterkabelbahnen ohne Spezialwerkzeug am Schutzzaun zu montieren, sparen die Kunden Zeit und Kosten.
  • Die maximale Breite von X-Tray beträgt 420 mm, die maximale Tragkraft liegt bei 30 kg/Meter für die Gitterkabelbahnen und bei 45 kg pro Halterung.
  • Eine Vielzahl an Halterungs- und Verbindungsoptionen sorgt für eine große Flexibilität. So können die Elemente entweder am oberen Schutzzaun-Verlauf angebracht werden oder auch direkt am Gitterelement oder einer Bodenstütze.

Maximale Flexibilität bei minimalem Materialaufwand

Der Geschäftsführer der Axelent GmbH, Harald Steidle, freut sich über die Möglichkeiten, welche X-Tray bietet: „Die Kombination von X-Guard und X-Tray bietet unseren Kunden maximale Flexibilität bei minimalem Materialaufwand. So ist gewährleistet, dass die Vorzüge von unserem Kernprodukt X-Guard, die individuelle Ausgestaltung von Schutzzäunen, um eine weitere Komponente ergänzt wird. Unsere Schutzzaunelemente gibt es standardmäßig in dreizehn verschiedenen Breiten und fünf verschiedenen Höhen. Und X-Tray ist hierfür eine perfekte Ergänzung.“

Foto: Axelent
X-Tray für X-Guard von Axelent

Axelent: kompetenter Partner für Schutzzaunsysteme

Die Einsatzfelder der Schutzeinrichtungen liegen vornehmlich im Maschinen- und Anlagenbau, beim Schutz automatisierter Roboteranwendungen sowie im Bereich Logistik- und Lagereinrichtungen. Service, Flexibilität und Schnelligkeit sind bedeutende Merkmale des Unternehmens. Der Hauptsitz der Axelent GmbH befindet sich in Stuttgart. Zur Umsetzung der Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bietet Axelent mit X-Guard eine markterprobte und intelligente Lösung. Als international operierende Unternehmensgruppe zählt Axelent zu den weltweit führenden Anbietern von Schutzzaunsystemen. Das Geschäftsfeld Axelent ProfiServices bietet umfassende Dienstleistungen im Bereich der Sicherheitstechnik im Maschinenbau.

Sensorik

Universelle Lösung für hohe Sicherheit und Verfügbarkeit

Phoenix Contact hat ein neues Safety-Modul zur Stillstand- und Drehzahlüberwachung im Portfolio.

Unternehmen

Schmersal und Satech arbeiten zusammen

Schmersal ist mit Satech Safety Technology eine weltweite Vertriebspartnerschaft eingegangen.

Maschinenelemente

Sicher und kraftvoll Spannen

Mechanische und hydromechanische Spannelemente von Enemac - flexibel, zuverlässig und kostengünstig.

Automatisierungstechnik

Kollaborativer Motoman HC10 übertrifft Vorgaben

Der kollaborative Roboter Motoman HC10 von Yaskawa erfüllt die Vorgaben der Europäischen Maschinenrichtlinie(Richtlinie 2006/42/EG).

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!