Peter Carlsson, CEO von Nothvolt und Jan Morsik, CEO der Siemens-Division Digital Factory werden zukünftig zusammen arbeiten.
Foto: Siemens

Unternehmen

Siemens und Northvolt gehen Partnerschaft ein

Siemens bietet Northvolt sein Digital Enterprise-Portfolio an. Was sich aus dieser Zusammenarbeit ergibt.

Um die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern, beschleunigt Europa den Übergang zu einer Gesellschaft ohne fossile Brennstoffe. Die Elektrifizierung und der vermehrte Einsatz von Batterien bilden den Eckpfeiler dieses Wandels. Ein umfassender Übergang zu nachhaltiger Verkehrstechnik und tiefgreifender Integration erneuerbarer Energien in den Energiemix wird so ermöglicht. Angesichts des begrenzten Umfangs der aktuell vorhandenen und geplanten Kapazitäten steht Europa in den nächsten Jahren vor einem großen Unterangebot an Batterien.

Siemens und Northvolt arbeiten zusammen an der Batterie der Zukunft

„Wir freuen uns, Northvolt beim Aufbau einer Batterieproduktion der Zukunft zu unterstützen. Mit unserem Digital Enterprise-Portfolio tragen wir zu einer wettbewerbsfähigen Batterieproduktion in Europa bei, die die Vorteile von Software und Automatisierung voll ausschöpft: größere Flexibilität, Effizienz und Qualität bei kürzeren Markteinführungszeiten,“ sagte Jan Mrosik, CEO der Siemens-Division Digital Factory.

Siemens investiert Millionenbetrag

Siemens wird Northvolt beim Bau der modernsten Fertigung für Lithium-Ionen-Batteriezellen unterstützen. Wenn die Produktionsstätte 2020 in Betrieb geht, will Siemens Batterien aus dieser Fertigung kaufen und Northvolt als einen bevorzugten Lieferanten listen. Siemens beteiligt sich an der Partnerschaft mit einer Investitionssumme in Höhe von 10 Mio. EUR. Siemens sieht die Northvolt-Initiative als Referenzprojekt für die Batterieproduktion der Zukunft, die auf der Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette aufbaut: vom Design der Batteriezelle über die Planung der Produktionsprozesse, das Engineering und die Produktion bis hin zu den Services.

Der Kern der Partnerschaft

Die Technologiepartnerschaft baut auf diesen beiden Kernelementen der Zusammenarbeit auf:

  • Modernste Technologie
    Mit dem Siemens Digital Enterprise-Portfolio vonder Fertigungsplanungs- und Konstruktionssoftware bis hin zur Automatisierungstechnologie, einschließlich industrieller Kommunikationsnetze und Cloud-Lösungen, kann Northvolt die gesamte Batterieherstellung in jedem Schritt optimieren und damit seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

  • Lieferung der Lithium-Ionen-Batterien
    Siemens will von Northvolt Batterien kaufen sobald die Großfertigungsstätte von Northvolt in Betrieb ist. Beide Unternehmen untersuchen auch mögliche Gebiete für gemeinsame Entwicklungsprogramme.

„Die europäische Industrie bewegt sich schnell in Richtung Elektrifizierung. Mit seiner Expertise auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung wird Siemens in diesem kommenden Wandel zu einem wichtigen Technologiepartner, Lieferanten und Kunden für Northvolt. Wenn wir erstmal mit der Großproduktion beginnen, ist unser Ziel, Siemens die grünsten Lithium-Ionen-Batterien der Welt zu bieten“, sagte Peter Carlsson, Mitbegründer und CEO von Northvolt.

Unternehmen

Partnerschaft für IoT-Lösungen

Orange Business Services und Siemens gehen eine Partnerschaft im Bereich IoT-Lösungen für die Industrie ein. Die Partnerschaft wird auf der HMI vorgestellt.

Hannover Messe

Siemens: Erst virtuell, dann real

Wie sehr die Mindsphere bereits zur Verbesserung der Produkte beiträgt, war eines der Themen auf der Siemens Vorpressekonferenz zur Hannover Messe. KundE war dabei.

Unternehmen

Lapp übernimmt Volland

Lapp hat zum 3. Juli 2018 seinen langjährigen Vertriebspartner Volland übernommen und stärkt damit seine Präsenz in der Schweiz.

Unternehmen

Siemens plant Übernahme von Produkten der Omat Ltd.

Siemens möchte Produkte der Omat Ltd. in ihr Portfolio übernehmen. Damit soll das Softwareportfolio für Digital Enterprise erweitert werden.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!