Smart Factory erleben: Die interaktive Multi-Touch-Wand „The View“ ermöglicht es Gästen, Unternehmenshistorie und -philosophie sowie das Lösungsspektrum besser kennenzulernen.
Foto: Schneider Electric

Unternehmen

Smart Factory erhält eigenes Innovation Hub

Schneider Electric startet das erste Innovationszentrum in der DACH-Region. Wie das Innovation Hub Besuchern Smart Factory näher bringen soll.

Das erste Innovation Hub in DACH verleiht der Smart Factory, das „Haus der Motoren“ von Schneider Electric, damit zusätzliche Transparenz. Zudem ist es eines von mehr als 20 Innovationszentren weltweit.

Batam, Peking, Singapore, Paris, Lahr – Ein Innovation Hub für die DACH-Region

Seit November 2019 steht Kunden, Partnern, Schülern und Studenten im Schwarzwald ein Schneider Electric Innovation Hub offen. Hier gewinnen Besucher einen Einblick in die Vorteile und Möglichkeiten der Smart Factory und erleben Neuheiten wie Tesys Island, Green Box, zukunftsweisende Sensorik sowie neue Lösungen aus dem Befehls- und Meldeprogramm Harmony im Einsatz. Ein Besuch lohnt sich für jeden, der sich aus erster Hand ein Bild von den Lösungen machen möchte, die der Energie- und Automationsspezialist für die verschiedensten Branchen anbietet. Exponate und audiovisuelle Medien vermitteln alles Wissenswerte rund um den global operierenden Konzern, seine Unternehmenshistorie und -philosophie sowie das Lösungsspektrum der Smart Factory am Standort Lahr.

Mit dem neuen Innovation Hub wird die smarte Fabrik in Lahr noch transparenter. Der Besuch ist eine gute Möglichkeit, eine detaillierte Demonstration der neuesten Innovationen zu erhalten und sich davon zu überzeugen, wie Eco Struxure die moderne Fertigung noch flexibler und zukunftssicherer macht.

Digitale Technologie aus der Smart Factory

Das Werk, das im Frühling zu einer Smart Factory ausgebaut wurde, ist Kompetenzzentrum für Motortechnologien und Linearachsen. Entwickelt und produziert werden Servomotoren, Schrittmotoren, integrierte Antriebe und Aktuatoren. Ihren Einsatz finden sie insbesondere in der Verpackungstechnik sowie im Bereich Materialbearbeitung und -transport. Flexibilität ist hier von Bedeutung, um auf die Marktbedürfnisse reagieren zu können. Dafür sorgt Eco Struxure – die offene, skalierbare, IoT-fähige Lösungsarchitektur mit Plug-&-Play-Komponenten, welche die drei Ebenen vernetzte Komponenten, Edge Control und den Software-Layer mit Apps, Analytics und Services nahtlos miteinander verbindet. Der Innovation Hub zeigt Innovation auf allen drei Ebenen der Architektur und deren Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud.