Unternehmen

Stäubli und Schneider schließen Partnerschaft

Stäubli und Schneider Electric schließen eine Partnerschaft für die einfachere Integration von Robotiklösungen in intelligente Maschinen mit Eco Struxure.

Stäubli Robotics und Schneider Electric haben ihre Partnerschaft durch die Unterzeichnung einer langfristigen Vereinbarung für die Integration maßgeschneiderter Vier-Achs-Scara-Roboter der TS-Reihe von Stäubli in die ExoStruxure Machine-Architektur und -Plattform von Schneider Electric einen entscheidenden Schritt vorangebracht.

Eco Struxure ist die IoT-fähige, offene und interoperable Systemarchitektur und Plattform von Schneider Electric. Getreu dem Motto „Innovation at every Level“ verbindet Eco Struxure vernetzte Produkte, Edge Control und Apps, Analysen und Services in einer übergreifenden Plattform. Gepaart mit fachlichem Know-how aus dem Bereich Maschinenbau sowie der gezielten Kombination von Produkten und Softwarepaketen in Automatisierungslösungen für OEM-Maschinenbaubetriebe ermöglicht das System so die Entwicklung intelligenter Maschinen.

Stäubli Robotics entwickelt spezialisierte und professionelle Robotiklösungen für alle Branchen, einschließlich Elektrotechnik, Medizin, Fahrzeugtechnik, Lebensmittel, Kunststoffverarbeitung, Mechanik und Lackierung. Mit den vierachsigen FAST Pick-Robotern der TP-Baureihe, den TS Scara Robotern sowie den kollaborativen Sechsachsern der TX- und TX2-Serie bietet das Unternehmen ein einmaliges und umfangreiches Produktangebot. Stäubli-Roboter sind die ideale Lösung für jede Branche, in der Geschwindigkeit, Präzision und Zuverlässigkeit entscheidende Faktoren sind.

Integration des Scara-Roboters in Pac Drive

Schneider Electric nimmt eine maßgeschneiderte Version des vierachsigen Scara-Roboters der Stäubli TS-Reihe in sein Lösungsangebot auf. Unter der Bezeichnung Lexium STS werden diese Roboter nun vollständig in die Architektur der Schneider Electric Motion-Control-Lösung Pac Drive integriert. Zu sehen war diese Lösung am Stand von Schneider Electric auf der Hannover Messe 2018.

Diese Integration bietet Industrieanwendern wesentliche Vorteile: Zum einen wird die Programmierung der Roboterbewegungen durch die Verwendung einer allgemeinen Programmiersprache nach IEC 61131-3 Standard deutlich einfacher. Das Erlernen einer speziellen Roboter-Programmiersprache ist somit nicht mehr vonnöten. Zudem entfällt die proprietäre Robotersteuerung aufgrund der vollständigen Integration in das PacDrive-System komplett. Die Anzahl der Schnittstellen, der Verdrahtungsaufwand sowie der Platzbedarf werden dadurch maßgeblich reduziert.

Komplette Automatisierungslödungen anbieten

„Diese Kooperation hat weitreichende Vorteile für beide Partner“, so Gerald Vogt, Group Division Manager von Stäubli Robotics. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Schneider Electric und die Vorteile, die die starke Marktposition des Unternehmens in Branchen wie dem Maschinenbau bietet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit können wir unsere Angebote Maschinenbauunternehmen zugänglich machen, die komplette Automatisierungslösungen benötigen.“

„Unsere Eco Struxure-Architektur und -Plattform basiert auf der Grundlage von Offenheit, die durch diese Partnerschaft noch verstärkt wird“, so Ali Haj Fraj, SVP Machine Solutions, Industry Business von Schneider Electric. „Die Integration von Stäubli Robotern wird die Weiterentwicklung von Eco Struxure Machine, unserer für Maschinen entwickelten Automationsarchitektur, noch stärker vorantreiben. Dieses System versetzt Maschinenbauer in die Lage, intelligente Maschinen auf Basis hochentwickelter digitaler Technologien und offener Standards zu entwickeln. Dadurch können sie ihre Time-to-Market-Werte und ihre Entwicklungskosten reduzieren und dabei gleichzeitig die Leistung ihrer Maschinen verbessern.

Automatica

Robotik-Innovationen für smarte Produktionskonzepte

Die Automatisierungsbranche boomt und die Robotik-Hersteller treiben wegweisende Entwicklungen voran. Das spiegelt sich auf der Automatica 2018 wider.

Lineartechnik

Hepco Motions GFX-System live auf der SPS 2019

Eine von Stäubli konzipierte Zelle veranschaulicht, wie modernste Technologien kooperieren können. Mit dabei: Das GFX Linearführungssystem von Hepco Motion.

Automatica

Virtuelle und reale Produktionswelten verschmelzen

Die Wucht, mit der die digitale Transformation die automa-tisierte Produktion zu überrollen beginnt, wird auf der Automatica 2018 offenkundig.

Software

Automatisierungstreff 2019: Ganzheitliche Lösungen für Smart Manufacturing

Im Zuge von Digitalisierung, Big Data und dem IoT entwickelt sich die klassische, lineare Wertschöpfungskette zu einem komplexen, integrierten Netzwerk.