Steckverbinder für eine intelligente Infrastruktur: Der smarte Komponente befindet sich innerhalb der Anschlussleitung und erfasst dort verschiedene elektrische Werte und überträgt diese z.B. in eine App, Cloud oder in ERP- oder Scada-Systeme.
Foto: Weidmüller

Hannover Messe

Steckverbinder für intelligente Infrastruktur

Weidmüller zeigt auf der Hannover Messe 2019 Steckverbinder für die intelligente Infrastruktur. Warum die Komponenten bei diesem Thema an Bedeutung gewinnen.

Smart Industrial Connectivity – unter diesem Thema präsentiert Weidmüller auf der diesjährigen Hannover Messe ihre Steckverbinder für eine intelligente Infrastruktur. Die smarten Steckverbinder verfügen über eine elektronische Signalaufbereitung.

Digitalisierung braucht eine intelligente Infrastruktur

Der Trend der Digitalisierung in der Industrie erfordert neue Lösungsansätze, das gilt auch für bisher rein elektromechanische Komponenten. Ohne eine leistungsfähige, durchgängige Infrastruktur stößt die Digitalisierung an ihre Grenzen. Für diese neue Infrastruktur werden Steckverbinder und Leitungen künftig an Bedeutung gewinnen. Beispielsweise in Form von intelligenten Steckverbindern.

  • der Digitalisierung

  • der Dezentralisierung

  • der Miniaturisierung

Bei der Dezentralisierung wandern im industriellen Umfeld immer mehr Funktionen in die Geräte- und Feldebene. Dadurch steigt der Bedarf an durchgängigen Verbindung zwischen Geräten entlang der horizontalen und vertikalen Achse der Automatisierungspyramide. Dazu gehört eine Erweiterung um intelligente Funktionen. Eine Integration von Sensor-und Diagnosefunktionen direkt in den Steckverbinder ermöglicht neue Anwendungsfelder und macht eine zusätzliche Sensorik unnötig. Es lassen sich Messgrößen wie Strom, Spannung, Leistung und die Temperatur erfassen und über eine App, ein ERP/Scada-System oder eine Cloud speichern und auswerten.

Der smarte Steckverbinder von Weidmüller entstand im Rahmen des Förderprojektes des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung): „Intelligente elektrische Steckverbinder und Anschlusstechnologie mit elektronischer Signalaufbereitung (ISA)“.

News

Weidmüller feiert mit Conrad Electronic

Conrad Electronic wurde auf der Hannover Messe 2019 mit dem Weidmüller Partnership Award für die zehnjährige erfolgreiche Zusammenarbeit ausgezeichnet.

Unternehmen

Weidmüller: Functional Safety Management Zertifikat erhalten

Weidmüller erhält das Functional Safety Management Zertifikat vom TÜV Nord. Prozesse des Functional Safety Management wurden gemäß EN 61508:2010 etabliert.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Potenzial durch E-Mobilität und Industrie 4.0

Im Zuge des 5. International Sales Meeting hat Mayr Antriebstechnik die globale Wachstumsstrategie untermauert. Moderne Infrastruktur als Wachstumstreiber.

Elektrotechnik

Leiterplattenanschluss auf kleinstem Raum

Weidmüller präsentiert mit Omnimate Signal BLF 3.5 eine neue Leiterplattensteckverbinder mit Push in-Anschlusstechnik für das Raster 3.5 mm.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!