Foto: Turck

Automatisierungstechnik

Neues Gateway: Ethernet-Kommunikation für Ex-Bereiche

Turcks GEN-3G-Gateway ermöglicht Ethernet-Kommunikation jetzt auch in Ex-Bereichen. Zudem gehört das Unternehmen erneut zu Deutschlands Top-Arbeitgebern.

Foto: Hans Turck

Sensorik

Dieses Starter-Kit macht IO-Link erlebbar

Mit der IO-Link-Systembox von Turck können Anwender den Kommunikationsstandard kennenlernen. Das Starter-Kit enthält I/O-Modul, Sensoren und Signalleuchte.

Foto: Erik Schäfer

Märkte

Erstmals kein neuer Rekordumsatz bei Turck

Obwohl Turck erstmals seit langem kein Umsatzrekord vermelden kann, blickt das Unternehmen positiv in die Zukunft. Die Ziele für 2020 sind klar definiert.

SPS Kompakt

SPS compact: The official e-paper for the SPS 2019

Find out about the many highlights at the 30th SPS right now – in a very special way: with our interactive e-paper SPS compact.

SPS Kompakt

SPS Kompakt: Das offizielle E-Paper zur SPS 2019

Sich bereits jetzt über die vielen Highlights auf der 30. SPS informieren – und zwar auf eine ganz besondere Art und Weise: Mit unserem interaktiven E-Paper SPS Kompakt.

Foto: Turck

Unternehmen

So will die Turck-Gruppe weltweites Wachstum garantieren

Die Turck-Gruppe hat es sich zum Ziel gemacht, das weltweite Wachstum zu steigern. Das Unternehmen weiß auch schon, wie sie dieses erreichen wollen.

Foto: Turck

Elektrotechnik

I/O-Lösungen mit Profinet-S2-Systemredundanz

Mit dem weltweit ersten IP67-I/O-Modul mit Profinet-S2-Systemredundanz unterstützt Turck den Weg zur Profinet-Integration in die Prozessautomation.

Foto: Turck

News

Guido Frohnhaus geht, Joachim Göddertz übernimmt interimistisch

Guido Frohnhaus verlässt die Turck-Gruppe - Branchenkenner Joachim Göddertz übernimmt interimistisch die Geschäftsführung.

News

Neuer Geschäftsführer für Turck Österreich

Herbert Salzgeber übernimmt Leitung der österreichischen Niederlassung.

Foto: Turck

News

Turck: Herman Hermes verstorben

Mitbegründer der Turck-Gruppe Herman Hermes verstarb im Alter von 85 Jahren.

Foto: Turck

Antriebs- und Steuerungstechnik

Beep: 33 I/O-Module mit einer IP-Adresse

Das ‚Backplane Ethernet Extension Protocol‘ (Beep) von Turck ermöglicht das Verbinden von bis zu 33 I/O-Modulen in einem Netzwerk über eine einzige IP-Adresse.

Foto: Turck

Sensorik

UHF-Handheld für das Smartphone

Turck erweitert sein RFID-Portfolio um das UHF-Handheld PD20 mit Smartphone-Anbindung. Die Datenvermittlung kann damit schneller erfolgen.

Foto: Judith Mörz

SPS IPC Drives

Das bietet die SPS IPC Drives 2018

Am 6. September fand in Stuttgart die Pressekonferenz zur SPS IPC Drives 2018 statt. Eines von vielen Themen war: Wird es einen vierten Messetag geben?

Foto: Turck

Unternehmen

Turck übernimmt Vertriebspartner in Südafrika

Turck und Banner Engineering übernehmen ihren bisherigen Vertriebspartner RET Automation Controls in Südafrika. Eines von vielen Joint Ventures der Unternehmen.

Foto: Turck

Sensorik

Turck ergänzt sein Interfaceportfolio

Mit dem flexiblen IMX12-FI mit globalen Ex-Zulassungen erweitert Turck sein Interfaceportfolio.

Foto: Turck

Software

Cloud-Lösung für industriellen Einsatz

Turck Cloud Solutions setzt auf vorkonfigurierte Datenauswertung für industrielle Zwecke, Datensicherheit und einfaches Handling in der Visualisierung.

Foto: Turck

Unternehmen

Turck ist Top-Arbeitgeber

Turck erreicht beim Arbeitgeber-Branchen-Ranking ‚Elektronik und Elektrotechnik‘ von Focus-Business den fünften Platz.

Foto: Turck

Unternehmen

Turck kauft Cloud-Software

Im Rahmen eines Technology Buy-out hat Turck die Cloud-Software des IoT-Spezialisten Beck IPC erworben.

Foto: Turck

Antriebs- und Steuerungstechnik

RFID-Module mit FLC Funktion erweitert

Die TBEN-S-RFID-Block-I/O-Module von Turck besitzen neue Funktionalitäten, unter anderem eine Field-Logic-Controller-Funktion

Foto: Turck

Unternehmen

Turck mit Rekordumsatz

Der Automatisierungsspezialist Turck prognositiziert für das Geschäftsjahr 2017 eine Umsatzsteigerung von rund 15 %. Der konsolidierte Gruppenumsatz dürfte den Erwartungen zufolge zum Jahresende die Marke von 600 mio. Euro übertreffen.