Image
ftcap_senertec_mersen.jpeg
Foto: Mersen
Senertec bezieht von Mersen Elektrolytkondensatoren der Serie GG mit Gewindeanschluss und Befestigungsbolzen, die für Umgebungstemperaturen bis 125°C ausgelegt sind.

Elektrotechnik

Temperaturstabile Kondensatoren im Blockheizkraftwerk

Temperaturstabile Kondensatoren für ein innovatives Blockheizkraftwerk: Mersen liefert Produkte für den „Dachs“ von Senertec.

Im Blockheizkraftwerk der Senertec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH tragen temperaturstabile FTCAP-Elektrolytkondensatoren von Mersen dazu bei, dass das System trotz der Wärmeentwicklung des Motors über viele Jahre zuverlässig und effizient läuft.

Bei Senertec dreht sich alles um die Kraft-Wärme-Kopplung. Seit 1996 produziert das Unternehmen in Schweinfurt innovative Lösungen, die sich sowohl für Eigenheime als auch Gewerbebetriebe eignen. „Der Dachs ist das Produkt, in das wir all unsere Energie und Entwicklungsarbeit investieren“, erläutert Dirk Fuchs, zuständig für den Einkauf bei der Senertec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH. „Als Marktführer in diesem Bereich entwickeln wir dieses System ständig weiter – mit großem Erfolg: Heute ist der Dachs Europas meistverkaufte Mini-Kraft-Wärme-Kopplung.“ Das System ist so einfach wie genial: Ein Motor treibt einen Hochleistungs-Generator an, der Strom produziert. Die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen der Immobilie genutzt. Der erzeugte Strom wird direkt vor Ort verbraucht oder gegen eine Vergütung ins Stromnetz eingespeist. So wird die Energie hocheffizient genutzt. 

Leistungsstarkes Blockheizkraftwerk im Keller

Das Herzstück des Dachs ist ein leistungsstarker, emissionsarmer und leiser Motor, der speziell für diesen Einsatz entwickelt wurde. „Eine herkömmliche Heizung verbraucht einen Brennstoff, um Wärme und Warmwasser herzustellen. Der Dachs erzeugt darüber hinaus Strom, wobei so gut wie keine Energie verloren geht“, betont Dirk Fuchs. „Das macht den Dachs für seine über 37.000 Betreiber zu einer stromerzeugenden Heizung mit echtem Mehrwert.“

Image
dachs_power_unit.jpeg
Foto: Senertec
Das Blockheizkraftwerk Dachs von Senertec ist die meistverkaufte Mini-Kraft-Wärme-Kopplung Europas.

Ein Dachs ist kaum größer als eine Waschmaschine, bringt aber gut eine halbe Tonne auf die Waage – denn er besteht aus hochwertigen Präzisionsteilen aus Werkstoffen wie Messing, Kupfer und Stahl. Höchste Effizienz, Wartungsarmut und Langlebigkeit stehen für das Entwicklungsteam von Senertec im Vordergrund. Das gilt auch für zugekaufte Komponenten wie die Kondensatoren, die innerhalb der Schall- und Wärmekapsel des Dachs eingesetzt werden. Als Glättungs- bzw. Speicherkondensator nach einem Brückengleichrichter gewährleisten sie die zuverlässige Versorgung der 12V-Zündungsanlage.

Hier sind temperaturstabile Kondensatoren gefragt

Anspruchsvoll sind dabei die Einsatzbedingungen: „Der Motor erzeugt im Betrieb hohe Temperaturen“, so Roland Engert aus dem Technikcenter von Senertec. „Aus diesem Grund hatten wir in der Vergangenheit schon Probleme mit der Lebensdauer der damals eingesetzten Kondensatoren.“

Vor Kurzem stieg Senertec auf FTCAP-Kondensatoren von Mersen um. Die Wahl fiel auf einen Elektrolytkondensator der Serie GG mit Gewindeanschluss und Befestigungsbolzen, der für Umgebungstemperaturen bis 125°C ausgelegt ist. Diese Komponenten weisen eine Kapazität von 3.900 µF ... 150.000 µF auf und haben auch bei hohen Einsatztemperaturen eine sehr lange Lebensdauer.

Fest verbunden: Alu-Elkos mit Gewindeanschluss

Darüber hinaus zeichnen sich diese Aluminium-Elektrolytkondensatoren, bei denen alle internen Kontakte verschweißt sind, durch eine sehr niedrige Induktivität aus. „Kondensatoren mit Gewindeanschluss eignen sich generell für alle Anwendungen, in denen eine besonders stabile Verbindung der Bauteile mit ihrer Umgebung wichtig ist“, so Herwig Süncksen, Entwicklungsleiter bei der Kondensatorensparte von Mersen. „Das ist nicht nur in der vorliegenden Anwendung, sondern zum Beispiel auch in der Medizintechnik der Fall.“

Um die unterschiedlichen Anforderungen dieser Branchen zu erfüllen, hat Mersen diverse Serien von Aluminium-Elektrolytkondensatoren mit Gewindeanschluss im Programm: Die Serie GMX Long Life eignet sich dank ihrer langen Lebensdauer speziell für die Verwendung in der Medizintechnik. Noch rauer sind die Einsatzbedingungen in der Bahntechnik, für die die Baureihe GW konzipiert ist. Diese Aluminium-Elektrolytkondensatoren sind unempfindlich gegenüber hohen Rippelströmen und zeichnen sich durch eine sehr niedrige Induktivität aus.

Der Dachs besteht aus hochwertigen Präzisionsteilen aus Werkstoffen wie Messing, Kupfer und Stahl.
Temperaturstabile Kondensatoren von Mersen tragen dazu bei, dass der Dachs stets zuverlässig läuft.

Kundenspezifische Anpassungen möglich

Senertec ist mit der noch jungen Zusammenarbeit mit Mersen sehr zufrieden: „Wir hatten von Anfang an ein vertrauensvolles und harmonisches Verhältnis und die Kompetenz für unsere speziellen technischen Anforderungen ist bei Mersen vorhanden“, bestätigt Dirk Fuchs. „Unsere Vorgaben werden schnell umgesetzt, Rückfragen umgehend und detailliert beantwortet. Es ist eine vorbildliche Kunden- und Lieferantenbeziehung.“

Erfreulich war für Senertec auch noch ein rein optisches Merkmal der FTCAP-Kondensatoren: Mersen bedruckt die Komponenten nämlich individuell mit dem Unternehmenslogo. Die kundenspezifische Anpassung von Kondensatoren gehört zum Dienstleistungsangebot von Mersen. Das bezieht sich selbstverständlich nicht nur auf spezielle Logos, sondern auch auf technische Spezifikationen – immer, wenn ein Kunde eine normale Bauform benötigt, aber andere Faktoren wie Spannung, Strom, Abmessung, Impulsfestigkeit und Ölbeständigkeit angepasst werden müssen. Als einer der letzten Hersteller fertigt Mersen seine Produkte in Deutschland – die Kunden profitieren von höherer Flexibilität, einer optimalen Qualität und einfachen Abstimmungsprozessen.

Image
Der variantenreiche Kraftspannblock KSP3 ist das erste Produkt des neuen Tandem3 Baukastens von Schunk. 
Foto: Schunk

Spannelemente

Variantenvielfalt im neuen Kraftspannblock-Baukasten

Noch mehr Varianten für das Spannen von Werkstücken: Wir stellen eine neue Kraftspannblock-Generation für die automatisierte Maschinenbeladung vor. 

Foto: Mersen

Industrieelektronik

Elektrolytkondensatoren mit Lötfahnen

Zuverlässig und flexibel: Lötfahnen erlauben eine Anbindung des Kondensators per angelötetem Kabel. Hier mehr erfahren!

Image
Der CAPWS01G02 erweitert das Programm der kapazitiven Einzeltaster  der Richard Wöhr GmbH.
Foto: Wöhr

Industrieelektronik

Kapazitiver Einzeltaster 

Kapazitiver Einzeltaster mit RGB-Beleuchtung erweitert Produktportfolio und  ist als Taster oder Schalter lieferbar.

Foto: Mersen

Elektrotechnik

Anwendungsspezifische Kondensatoren für Laser-Netzteile

Mersen liefert spezielle Kondensatoren, die in den Laser-Netzteilen der Schumacher Elektromechanik GmbH erfolgreich zum Einsatz kommen.