Foto: Herone

Young Professionals

Weltpremiere auf der Composites Europe

Herone präsentiert auf der Composites Europe eine Weltpremiere: Eine Technologie zur Anpassung von Hohlprofilen.

Foto: Rauschert

Werkstoffe

Rauschert: Rapal 300

Rapal 300 - Ein neuer Rauschert-Werkstoff hat sich etabliert.

Foto: Barlog Gruppe

Werkstoffe

Barlog mit neuen Kunststoffen und Services zur Fakuma

Zur Fakuma präsentiert Barlog neue Kunststoffe und Services für technisch anspruchsvolle Anwendungen. Die Produkte eignen sich für mehrere Bereiche.

Foto: Schallenkammer

Werkstoffe

Formteile aus magnetischen Werkstoffen

Schallenkammer stellt passgenaue und einbaufertige Bauelemente her. Ausgangsmaterial hierfür sind Magnetfolien- und Magnetgummi-Halbzeuge.

Werkstoffe

Sembach erhält die Zertifizierung nach IATF 16949

Sembach Technical Ceramics ist nun offiziell nach der automobilspezifischen Qualitätsmanagementnorm IATF 16949 zertifiziert.

Foto: Senoplast

Kunststoffe

Neue Produkte für den Automotive-Bereich

Senoplast stellt auf der Fakuma 2018 seine neuen halogenfreien Produkte für den Automotive-Bereich vor. Doch Es gibt noch weitere Neuheiten im Portfolio.

Foto: Karger

Werkstoffe

Sonderlösungen aus keramischem Werkstoff

Kager fertigt Sonderlösungen aus keramischem Werkstoff in kleinen Stückzahlen. Für die spezifischen Teile wird auf das eigene Portfolio zurückgegriffen.

Foto: Barlog

Werkstoffe

Alternative zu Polyamid

Barlog zeigt auf der Fakuma das neue thermoplastische Polyester Kebater. Dieses soll als Ersatzprodukt für PA 6.6 dienen. Lesen Sie hier mehr dazu.

Foto: Covestro

Werkstoffe

Covestro mit neuen Kunststoffen für mehrere Branchen

Covestro zeigt auf der Fakuma 2018 ein breites Spektrum an nachhaltigen Lösungen aus Kunststoffen. Diese sind für verschiedenste Branchen geeignet.

Foto: Barlog

Werkstoffe

Barlog: POM optimiert

Auf der Fakuma 2018 präsentiert Barlog mit Kebaform XFA besonders robuste POM Copolymer Typen.

Foto: InscriptJoanna Kröll

Additive Fertigung

3D-Druckteile in Wunschfarben

Mit einer neuen Färbeanlage ermöglicht 1zu1 das Einfärben von Lasersinter-Teilen. Lesen Sie mehr.

Foto: Aerotech

Werkstoffe

Aerotech mit Schneidlösung für Stent-Fertigung

Aerotech bietet eine Schneidlösung für die Stent-Fertigung: Der Vasculathe stellt unterschiedliche Stents aus einem Rohrmaterial in beliebiger Länger her.

Foto: Dino

Oberflächentechnik

Metallbauteile reinigen und ohne Rückstände lackieren

Verschiedenste Rückstände können das gleichmäßige Lackieren von Metallbauteilen verhindern. Eine Lösung ist die Reinigung durch Trockendampf.

Foto: Via Optronics GmbH

Werkstoffe

Optical Bonding auf Silikonbasis für Automotivebereich

Displays im Automotivebereich sind extremen Einsatzbedingungen ausgesetzt. Für eine längere Lebensdauer setzt Via Optronics auf eine neue Lösung.

Foto: ITA

Hannover Messe

NFK als ökologische Alternative

Das ITA zeigt auf der HMI mit einem Longboard-Deck aus naturfaserverstärktem Kunststoff, dass Naturfasern eine ökologische Alternative zu Verstärkungsfasern darstellen können.

Foto: Eos

Hannover Messe

Additiven Fertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Eos stellt sein umfangreiches Lösungsportfolio auf der diesjährigen Hannover Messe vor. Drei zentrale Themen stehen dabei im Fokus. Welche das sind, lesen Sie hier.

Foto: Stratasys

Additive Fertigung

3D-Druck: Hochleistungsthermoplast für FDM-Verfahren

Stratasys hat für sein FDM-Verfahren einen neuen Hochleistungsthermoplast auf PEKK-Basis mit dem Namen Antero 800 NA vorgestellt.

Foto: INM, Gabi Klein

Hannover Messe

INM: Biegsame Displays bald Realität?

Auf der diesjährigen Hannover Messe zeigt INM, wie sich flexible Smartphones schon bald realisieren lassen könnten.

Foto: Kager

Werkstoffe

Was Pyro-Putty 2400 von Kager alles reparieren kann

Die Reparaturmasse Pyro-Putty 2400 ist vor allem für Anwender im Motoren-, Maschinen- und Ofenbau ein kostengünstiger Helfer für die Instandsetzung.

Foto: Henkel

Additive Fertigung

Henkel: Materiallösungen für den 3D-Druck

Um den industriellen Einsatz von Additiven Fertigungsprozessen zu beschleunigen setzt Henkel auf neuartige Materiallösungen und strategische Partnerschaften.