Image
sick_visionsystem_einbindung.jpeg
Foto: Sick AG
Eine neue Lösung, die das Integrieren von Vision-Technologie vereinfacht und beschleunigt, haben der neue E-Factory Alliance-Partner Sick und Mitsubishi Electric entwickelt.

Sensorik

Vision-Technologie einfacher und schneller integrieren

Für einfacheres Integrieren von Sick-Vision-Technologie in Produkte von Mitsubishi Electric: Sick tritt der E-Factory Alliance von Mitsubishi Electric bei.

Aus der Zusammenarbeit von Mitsubishi Electric und der Sick AG ist eine neue Lösung entstanden, die es Anwendern einfacher denn je macht, Vision-Technologie in Anwendungen wie Produktherstellung, Handling und Verpackung zu integrieren. Die neu entwickelte Lösung wurde für Anwendungen in verschiedenen Branchen entwickelt, darunter Automotive, Genuss- und Lebensmittel, Life Sciences und Maschinenbau.

Die Neuentwicklung kombiniert eine Sick-Vision-Kamera mit vorgefertigten und getesteten Funktionsbausteinen für die SPS-Programmierumgebung GX Works von Mitsubishi Electric. Dies macht es sehr einfach, Vision-Applikationen auf Mitsubishi Electrics‘ SPS-Plattformen einzurichten. Anwender können sich zudem auf den vollen Support von Mitsubishi Electric und Sick verlassen.

Berührungslose Geschwindigkeits- und Längenmessung

Speetec heißt der neue, berührungslos arbeitende Sensor von Sick für die Geschwindigkeits- und Längenmessung nahezu beliebiger, linear bewegter Objekte.
Artikel lesen

Vision-Technologie in Automatisierungsprozessen integrieren

Beide Unternehmen sind davon überzeugt, dass Vision-Lösungen wichtige Informationen liefern, die eine ganze Reihe von Automatisierungsprozessen verbessern können. Mehr noch: Sie sind die Augen der Industrie 4.0 und damit ein Schlüsselelement der digitalen Transformation der Industrie.

Sick und Mitsubishi Electric arbeiten bereits seit einigen Jahren eng zusammen. Jetzt heben sie diese Zusammenarbeit auf die nächste Stufe, indem Sick der E-Factory Alliance beitritt. Daraus ist jetzt auch die neu entwickelte Lösung zum einfacheren Einbetten von Vision-Technologie entstanden.

Image
sick_mitsubishi_alliance.jpeg
Foto: Sick AG Von der Lebensmittelindustrie bis zum Maschinenbau: Vision-Technologie kommt in verschiedensten Bereichen zur Anwendung.
Foto: IPF Electronic

SPS IPC Drives

Einfache und wirtschaftliche Prozessanlayse

IPF Electronic zeigt auf der SPS IPC Drives 2018 das Highspeed-Kamerasystem OC29. Was es kann, lesen Sie hier.

Foto: Flir

Sensorik

Preisgünstige Wärmebildkamera zur Methanerkennung

Mit der autonomen Wärmebildkamera GF77a hat Flir jetzt eine neue, besonders kostengünstige Gastdetektionslösung zur dauerhaften Leckerkennung im Angebot.

Bildverarbeitungssysteme

RS Components erweitert Portfolio für Kameraanwendung

RS Components hat das Pcam 5C lagerverfügbar. Es ist für Elektronikentwickler geeignet, die an Geräten mit integrierter Kameraanwendung arbeiten.