Image
Foto: Siko

Sensorik

Was den neuen Seilzuggerber von Siko auszeichnet

Der neue SGH25 Seilzuggeber von Siko bietet nicht nur einen weiten Messbereich. Er hat noch viel mehr zu bieten.

Die Schnittstellenvielfalt erfüllt auch bei sicherheitskritischen Anwendungen allerhöchste Anforderungen. Mit diesem Leistungsprofil eignet sich der seilbasierte Positionssensor für Anwendungen in mobilen Maschinen wie z. B. Muldenkipper, Bagger oder Landmaschinen, wo er die Position von Hydraulikzylindern und Teleskopzylindern misst und über integrierte Kommunikationsprotokolle an die Maschinensteuerung kommuniziert.

SGH25 mit erweiterten Messbereichen

Im Vergleich zum Basismodell SGH10 mit einem Messbereich bis einem 1m verfügt der SGH25 über einen erweiterten Messbereich bis 2,5m, während sein größerer Bruder, der SGH50, große Messbereiche zwischen bis 5m abdeckt. Die SGH-Serie lässt sich direkt in Hydraulikzylinder integrieren. Ein neu designter Kunststoff gewährleistet einen robusten Aufbau und erweitert den Fluidtemperaturbereich von ehemals 85°C auf jetzt 105°C.

Robust in jeder Hinsicht

In Punkto Schock- und Vibrationsfestigkeit setzen SGH-Sensoren Maßstäbe. Der SGH25 wurde unter härtesten Vibrationsnormen, die sonst bei Helikopterantrieben zum Einsatz kommen, getestet und hält Einzelschocks von der 100fachen g-Kraft mit Leichtigkeit aus. Sein flexibles Seil federt die härtesten Schläge ab. Zusätzlich dämpft das Hydraulikmedium auftretende Erschütterungen.

Messlängen Teach-in und IP69K

Durch die integrierte Teach-in Funktion kann die Messlänge des Sensors individuell eingestellt werden. Somit kann der SGH25 eine Vielzahl von Messlängen (0-2,5m) abdecken. Neben der Variantenvielzahl sinkt somit auch der Lagerbedarf für etwaige Ersatzteile. Ein weiteres Feature des Positionssensors ist eine KV1H-Steckverbindungen. Dieses modulare Stecksystem besitzt die hohe Schutzart IP69K.

Entwickelt wurde der SGH25 speziell für die extremen Anforderungen in der Mobilhydraulik, die überwiegend in Landmaschinen oder Baumaschinen zum Einsatz kommt. Die dafür erforderliche Langlebigkeit wurde elektronisch wie mechanisch über die Lebensdauer eines Zylinders ausgelegt und geprüft.

Bei Siko gilt: Safety first

Der SGH25 ist mit analogen Schnittstellen sowie mit CANopen- oder mit SAE J1939-Protokoll zur Übermittlung der Daten zwischen SGH-Sensor und Maschinensteuerung lieferbar. Redundante Versionen mit CAT3, Perfomance Level D – PLd erfüllen nach EN13849 höchste Anforderungen sicherheitskritischer Anwendungen. Bei Safety-Varianten kann zwischen redundanter oder analoger Schnittstelle, redundantem CANopen, redundantem SAE J1939 oder CANopen-Safety gewählt werden.

Kolbenbohren war gestern

Bei Zylinderherstellern realisiert der Einsatz von SGH-Positionssensoren große Einsparpotentiale, denn das seilbasierte Konstruktionskonzept macht eine Holbohrung des Kolbens überflüssig. Der SGH-Seilzuggeber kann auch in Teleskopzylindern verbaut werden was im Vergleich zu herkömmlichen Messsystemen einen großen Wettbewerbsvorteil darstellt.

Image

Sensoren

Diese Kraftsensoren glänzen in niedrigen Messbereichen

Kistler präsentiert eine neue Generation Kraftsensoren aus der Slim-Line-Reihe. Die C-Serie verspricht bessere Linearität in niedrigen Messbereichen.

    • Sensoren, Sensorik
Image

Sensorik

Siko erweitert SGH-Serie

Mit der Technologie der SGH-Serie ist seilbasierte variabel Positionsmessung in Hydraulik und Teleskopzylindern möglich.

    • Sensorik, Sensoren
Image
Die Standard-Baureihen der FSG-Seilzuggeber, von links: SL0 (Compact), SL3000 (Premium) und SL00 (Basic).

Industrieelektronik

Seilzuggeber zur Längenmessung von FSG

Drei Baureihen mit verschiedenen Messlängen und zahlreichen Varianten erfüllen auch individuellste Kundenwünsche.

    • Industrieelektronik, Elektrotechnik
Image

Sensorik

Sensor im Hygienic-Design

Mit dem PMS hat Microsonic einen Ultraschallsensor für die Pharma- und Lebensmittelindustrie entwickelt. Mit welchen Vorteilen kann er punkten?

    • Sensorik, Sensoren