Foto: Kabelschlepp

Maschinenelemente

Was Kabelschlepp leisten kann

Umfangreiches Sortiment von Tsubaki Kabelschlepp: Energieführungsketten für Werkzeugmaschinen und sicherer Leitungsschutz für hohe Anlagenverfügbarkeit.

Energieführungsketten sind in Werkzeugmaschinen wesentliche Komponenten: Schließlich sind Leitungen und Schläuche die „Lebensader der Maschine“ – werden Sie beschädigt, steht die ganze Anlage still; Produktionsausfälle sind die Folge. Ein zuverlässiger Schutz ist also unerlässlich, um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten. Im umfangreichen Sortiment von Tsubaki Kabelschlepp findet sich für jede Anwendung die richtige Lösung – von der Standard-Energieführungskette aus Kunststoff über Kombinationen mit Aluminium bis zur besonders robusten Stahlausführung. Eine Vielzahl an schleppkettentauglichen Leitungen sowie kundenspezifische Komplettsysteme ergänzen das Angebot.

Grundsätzlich gilt: Die „eine“ Energieführungskette für Werkzeugmaschinen gibt es nicht – schließlich sind die Anforderungen je nach Einsatzbereich ganz unterschiedlich. So eignen sich für Standardanwendungen zuverlässige Vollkunststoff-Energieführungen mit fixen Kettenbreiten. Zu diesem Produktbereich gehört die Energieführungskette Uniflex Advanced. Der Allrounder im Sortiment von Tsubaki Kabelschlepp ist sowohl leise und leicht als auch robust und eignet sich so für ein breites Anwendungsspektrum. Verstärkte Verschleißflächen an der Außenseite gewährleisten eine besonders lange Lebensdauer bei auf der Seite liegenden Anwendungen. Dank der Kugelgelenk-Mechanik der Bügel lässt sie sich besonders schnell öffnen, was eine schnelle Leitungsbelegung gewährleistet. Im geöffneten Zustand verbleibt der Bügel am Kettenglied, wobei er sich durch Ausdrehen auch vollständig lösen lässt. Für eine besonders schnelle und materialschonende Öffnung ist ein spezielles Werkzeug erhältlich, das sich auch bei einer mit Leitungen bestückten Uniflex Advanced anwenden lässt. Anwender können damit einen Meter Energieführung in nur zwei Sekunden öffnen.

TKA-Serie: Spänedicht bis zum Anschlag

Wenn gefräst, gedreht oder geschliffen wird, fallen jede Menge unterschiedliche, teilweise heiße Späne, Metallpartikel oder auch Emulsionen an, die leicht Leitungen und Schläuche beschädigen können. Schläuche und elektrische Leitungen brauchen bestmöglichen Schutz – ein Schaden könnte im schlimmsten Fall den Ausfall der gesamten Produktion bewirken. Tsubaki Kabelschlepp hat auch dafür die Lösung: Die besonders dicht konstruierten Vollkunststoff-Ketten der TKA-Serie schützen Leitungen zuverlässig vor Schmutz, Spänen und umlaufendem Spritzwasser und verhindern z.B. das Eindringen von Kühl- und Schmiermitteln. Durch die Kapselung des Anschlagsystems und der Bolzen-Bohrungsverbindung sind selbst große Mengen zerstäubtes Öl und umherfliegende Teilchen bei der Reinigung des Arbeitsraums kein Problem mehr. Dieser besonders hohe Schutz der verlegten Leitungen bis in den Anschlussbereich wurde durch den TÜV NORD nach IP54 geprüft und bestätigt. Alle TKA-Typenreihen sind optional auch in extrem hitzebeständigen Ausführungen erhältlich: Das Spezialmaterial schützt die Leitungen sicher vor Beeinträchtigungen zum Beispiel durch bis zu 850 °C heiße Späne. Weitere wesentliche Produkteigenschaften sind eine optimierte Geometrie der Kettenglieder und ein dreifachgekapseltes Anschlagsystem, das große freitragende Längen ermöglicht und gleichzeitig sehr torsionssteif ist. Die durchdachte Konstruktion und die vielfältigen Leistungsmerkmale der TKA55 wurden mit dem iF product design award des Industrieforum Design ausgezeichnet.

M-Serie: Multivariable Energieführung für schnelle Anwendungen

Für anspruchsvolle Anwendungen bietet Tsubaki Kabelschlepp besonderes robuste Energieführungsketten in mehreren tausend Varianten, darunter auch die M-Serie – sie ist speziell für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen entwickelt worden. Hierbei handelt es sich um multivariable Ketten mit Kunststoffkettenbändern und Stegvarianten aus Kunststoff oder Aluminium. Die Anwender profitieren von einer großen Auswahl an vertikalen und horizontalen Stegsystemen und Separierungsmöglichkeiten für die jeweiligen Leitungen. Die Laschenkonstruktion ist äußerst stabil mit einem gekapselten Anschlagsystem. Durch Verriegelungsbolzen ist die Kette sehr montagefreundlich und kann schnell verlängert oder verkürzt werden. Ein Austausch ist auch dann möglich, wenn das System bereits komplett bestückt und montiert ist. Die M-Serie ist innen und außen zur Leitungsbelegung schnell zu öffnen – so lässt sich bei der Montage und bei eventuellen Wartungsarbeiten Zeit einsparen. Die Zug- und Schubkräfte werden über die hierfür optimierte Gelenkkonstruktion – Topf-Deckel-Prinzip – übertragen. Das minimiert den Gelenkverschleiß und erhöht die Lebensdauer erheblich. Nicht zuletzt ist die M-Serie dank auswechselbarer Gleitschuhe aus hochabriebfestem Spezialkunststoff ideal geeignet für schnelle, gleitende Anwendungen.

Serie Quantum: Leicht, leise, vibrationsarm

Besonders leise und vibrationsarm: Wenn diese Kriterien auf der Anwendungsliste stehen, ist die Energieführungskette Quantum die richtige Wahl. Dabei handelt es sich um ein leichtes, vibrationsarmes, vollständig schallreduziertes System. Die Energieführungskette ist außerordentlich beweglich und zeichnet sich dank einer integrierten Stahlseele durch eine sehr hohe Stabilität aus. Da Quantum keine beweglichen Glieder hat, wird der sogenannte Polygoneffekt auf ein Minimum reduziert und die Kabel sind bestmöglich geschützt. Das auf einem Profil basierenden Design aus dem Werkstoff Polypropylen dämpft zudem Vibrationen und senkt somit die Schallemissionen auf ein Minimum. Durch die glatte Oberfläche des Werkstoffs entstehen bei Reibung in Kontakt mit Oberflächen oder einem Leitungskanal kaum Geräusche.

Quantum bewährt sich unter anderem in Bearbeitungsmaschinen für Aluminiumverpackungen eines renommierten italienischen Herstellers. Diese Maschinen bewegen sich mit einer sehr hohen Geschwindigkeit, sodass die zahlreichen Kabel einen angemessenen Schutz brauchen. Kein Problem für Quantum – die vibrationsarme, widerstandsfähige und leichte Energieführung von Tsubaki Kabelschlepp hat sich bei dieser Anwendung auf ganzer Linie bewährt. Sie ist ideal geeignet für hochdynamische Anwendungen, hohe Beschleunigungen und hohe Verfahrgeschwindigkeiten.

Für jede Anwendung die optimale Kette – kombiniert mit der passenden Leitung aus demTraxline-Kabelprogramm

Bei starken mechanischen Belastungen und/oder rauen Produktionsumgebungen sollten sich Anwender für eine der besonders robusten Stahlketten von Tsubaki Kabelschlepp entscheiden. So kommen zum Beispiel in einer Portalfräsmaschine eines bekannten deutschen Herstellers Energieführungen der S/SX-Serie zum Einsatz. Dort unterstützen sie sowohl horizontale als auch vertikale Bewegungen und ermöglichen große freitragende Längen auch bei hohen Zusatzlasten.

Im umfangreichen Sortiment von Tsubaki Kabelschlepp findet sich für nahezu jede Anwendung die richtige Lösung – und damit nicht genug: Ergänzend bietet das Unternehmen das umfassende, speziell für den Einsatz an dynamischen Verbrauchern ausgelegte LeitungsprogrammTraxline. Für Indoor- oder Outdoor-Applikationen stehen lagen- oder bündelverseilte, geschirmte oder ungeschirmte, temperatur- oder UV-resistente, kostengünstige oder Highend-Produkte mit hoher mechanischer Widerstandsfähigkeit zur Verfügung. Die schleppkettentauglichen Leitungsserien decken unterschiedliche Einsatzbereiche ab: Verfügbar sind Steuer-, Leistungs-, Einzelader-, Daten--, BUS-, LWL- und Koax-Leitungen, Systemleitungen zum Beispiel nach Siemens-, Indramat- oder anderen Spezifikationen sowie die Mittelspannungsserie „Heavy Duty“. Selbstverständlich sind auch die entsprechenden Steckverbindungen in einer großen Auswahl erhältlich, was eine besonders einfache und schnelle Montage ermöglicht. Die Fertigungsprozesse derTraxline-Kabel werden fortwährend optimiert, zusätzlich erfolgen kontinuierliche Systemtests von Kabel- bzw. Kette und Kabel. Somit ist eine wichtige Grundlage geschaffen, um das hohe Qualitätsniveau zu halten und auszubauen.

Wer sich den Aufwand für die Auswahl der richtigen Leitungen sowie weiteren Komponenten sparen möchte, sollte sich das Komplettsystem Totaltrax genauer ansehen: Dabei erhalten die Kunden alles aus einer Hand – von maßgeschneiderten Komponenten über die individuelle Konstruktion bis hin zur Lieferung des fertigen Systems. Dank der fachgerechten Auswahl der Komponenten ist gewährleistet, dass die Energieführungskette mit den Leitungen, Anschlusselementen, passgerechten Zugentlastungen und Steckverbindungen optimal zusammenarbeitet. Es hat jedoch auch wirtschaftliche Vorteile, die Beschaffung der einzelnen Teile auszulagern: Der Bestellprozess wird vereinfacht und die Kosten für Lager und Fertigung gesenkt.

www.kabelschlepp.de

Elektrotechnik

Was Mitsubishi alles kann

In Fabriken, am Arbeitsplatz, zu Hause, in den Städten, in der Luft und sogar im Weltall - Mitsubishi Electric bietet innovative Lösungen. In der neuen Broschüre „Unsere Lösungen für Ihr Unternehmen“ finden Sie spannende Praxisbeispiele.

Personen

HMS: Wechsel in der Geschäftsführung

Mit Wirkung zum 30.06.2017 übertrug Michael Volz den Vorsitz der Geschäftsführung der HMS Industrial Networks GmbH sowie seine derzeitigen Aufgaben innerhalb der HMS-Gruppe an Thilo Döring.

Additive Fertigung

Pulverauftragsschweißen made by Kuka

Kuka Industries arbeitet gemeinsam mit Projektpartnern an neuen Entwicklungen zur 3D-Druck Erstellung für die Automotive- und Aerospace Industry.

Elektrotechnik

Schutzschaltern anschließen

Schraubendreher oder Federkraftklemmtechnik. Beide Anschlusstechniken haben echte Stärken. ETA erklärt die Unterschiede.