Der Goactor 2530 ist ein Profilsensor von LMI, der sich für die verschiedensten Anwendungen eignet, beispielsweise zur Reifengleichmäßigkeitsprüfung.
Foto: LMI

Sensorik

Was kann der Gocator 2530 von LMI?

LMI Technologies veröffentlicht den Gocator 2530 Profilsensor mit blauem Laser für die Inspektion in Batterie-, Elektronik-, Gummi- und Reifenanwendungen.

LMI Technologies (LMI), führender Entwickler von 3D-Scan- und Inspektionslösungen, gibt die offizielle Markteinführung des Gocator 2530 3D-Smart-Sensors bekannt. Der Profilsensor erreicht Inspektionsgeschwindigkeiten von bis zu 10 kHz, bei hoher lateraler Auflösung mit einem Sichtfeld von bis zu 100 mm.

Gocator 2530 verfügt über blaues Laserlicht

Der maßgeschneiderte 2 MP-Hochgeschwindigkeitsimager, das fortschrittliche Optikdesign und blaues Laserlicht ermöglichen es dem 2530, hervorragende 3D-Daten mit hochgradig wiederholgenauen Ergebnissen sowohl auf glänzenden als auch auf kontrastarmen Oberflächen zu erzeugen, wie sie in Batterie-, Gummi- und Reifeninspektions- und Industrie-Automatisierungsanwendungen vorkommen.

Ideal für folgende Anwendungen:

  • Oberflächeninspektion von Batterieelektroden, Zellen und Akkus
  • Dimensionelle Messung von Batteriezellen
  • Inspektion von Handy-Gehäuserahmen
  • Inspektion der Reifenflanke und der Innenwand
  • Reifengleichmäßigkeitsprüfung
  • Inspektion der Reifenschichten

3D-Scanning und Inspektion in hoher Geschwindigkeit

Profitieren Sie von höheren Geschwindigkeiten, indem Sie mit Mehrfachbelichtungen gleichzeitig spiegelnde und kontrastarme Oberflächen messen können (z. B. glänzendes Metall von Batteriezellen, Handygehäuserahmen, Gummi). Die Geschwindigkeit des Sensors bietet auch einen entscheidenden Vorteil bei der Erzielung einer hohen Y-Auflösung (Abstand in Bewegungsrichtung). Die X- und Z-Auflösung im Submillimeterbereich ermöglicht eine detaillierte Prüfung kleiner Baugruppenmerkmale wie Kanten oder Lücken sowie eine präzise 3D-Höhenmessung der Oberflächengeometrie und Defekte (wie Kratzer und Vertiefungen).

Die große Messbreite des 2530 ermöglichen die vollständige Erfassung mit einem einzigen Sensor (z.B. Handygehäuserahmen). Dank des großen Messbereichs und der Messbreite kann der Sensor eine größere Anzahl von Messobjekten erfassen.

Einfache Integration in bestehende Systeme durch kompakte Bauform

Der Gocator 2530 ist einer der kompaktesten 3D-Sensoren in der Branche und hat dennoch eine IP67-Zertifizierung. Dadurch kann der Gocator in nahezu allen Industrieumgebungen montiert werden.

„Der Gocator 2530 baut auf dem Erfolg unserer 2500er Serie mit blauen Laser und hoher Geschwindigkeit auf. Der 2530 bietet den Kunden ein größeres Sichtfeld und ermöglicht eine noch kosteneffizientere Implementierung von 3D-Inspektionssystemen in Batterie-, Elektronik- und Gummi-/Reifenanwendungen", sagt Terry Arden, CEO von LMI Technologies.

Foto: Micro-Epsiolon

Sensoren

Präzise Messung feinster Oberflächenstrukturen

Die konfokal-chromatische Sensoren von Micro-Epsilon ermöglichen die hochgenaue Inspektion feinster Oberflächenstrukturen.

Foto: Fraunhofer-Allianz Vision

Control

Control: Sonderschau ‚Berührungslose Messtechnik‘

Die Sonderschau 'Berührungslose Messtechnik' im Rahmen der Control findet dieses Jahr zum 14. Mal statt. Hier finden Sie einen Überblick über die Themen.

Messtechnik

Berührungslose Geschwindigkeits- und Längenmessung

Speetec heißt der neue, berührungslos arbeitende Sensor von Sick für die Geschwindigkeits- und Längenmessung nahezu beliebiger, linear bewegter Objekte.

Foto: Plasmatreat

Werkstoffe

Plasmaverfahren für langzeitstabile Batteriemodule

Plasmatreat bietet prozesssichere, effiziente und umweltfreundliche Batteriemodule. Welche Vorteile hier das Plasmaverfahren bietet.