Image
woehr_schutz_staub.jpeg
Foto: Richard Wöhr
Wöhr stellt die erweiterte Kunststoffgehäuse-Serie GH02KS002 vor, deren Varianten staub- und wasserdicht sind.

Elektrotechnik

Wasserdichte Kunststoffgehäuse in der Schutzart IP68

Die bewährten Kunststoffgehäuse der Serie GH02KS002 von Wöhr sind ab sofort optional in der Schutzart IP68 und somit in wasserdichten Varianten verfügbar.

Durch die erhöhte Schutzart IP68, welche durch den Einsatz einer geschlossenen Silikondichtung auch ausgezeichnete Temperatureigenschaften erreicht, können die neuen wasserdichten Kunststoffgehäuse von Wöhr bis zu 60 min lang 1 m tief im Wasser untergetaucht werden, ohne dass dieses in die Kunststoffgehäuse eintritt. Dadurch ergeben sich äußerst vielfältige Einsatzbereiche in allen Branchen mit hohen Anforderungen an den Schutz der eingebauten Elektrik und Elektronik, insbesondere im Außenbereich (Polycarbonat). Auch gegen den Eintritt von Staub können diese Gehäuse bestens schützen.

Image
woehr_schutz_gehauese.jpeg
Foto: Richard Wöhr Ab sofort bietet Wöhr seine bewährten Kunststoffgehäuse der Serie GH02KS002 auch in der Schutzart IP68 an.

Kunststoffgehäuse: Wöhr setzt auf wasserdichte Varianten in Schutzart IP68

Die wasserdichten Kunststoffgehäuse sind in verschiedenen Varianten verfügbar, egal ob in lichtgrau (PC; ähnlich RAL 7035) oder dunkelgrau (ABS; ähnlich RAL 7001) oder mit transparentem Deckel. Die vielfältige Größenauswahl von 64 x 58 x 35 mm bis 160 x 160 x 90 mm deckt viele Bedarfe und Applikationen ab.

Die von der Richard Wöhr GmbH entwickelte Gehäuseserie KS002 kann mit passendem Zubehör wie Scharnieren, Wandlaschen oder Montageplatten an Ihre Anwendungen angepasst werden.

Individuelle Gehäuse schützen Bahntechnik-Komponenten

Die kritischen Komponenten schützen, damit auf der Schiene alles läuft: Spezielle Gehäusesysteme sichern die Funktionsfähigkeit von Bahntechnik-Anwendungen.
Artikel lesen
Foto: ETA

Schalter

Clever Absichern mit dreipoligem Schutzschalter

Um Platz zu sparen, lassen sich mit einem 3-poligen Schutzschalter auch drei einphasige Verbraucher absichern. Was aber, wenn diese voneinander abweichende Leistungsdaten haben?

Foto: ETA

Elektrotechnik

Schutzschaltern anschließen

Schraubendreher oder Federkraftklemmtechnik. Beide Anschlusstechniken haben echte Stärken. ETA erklärt die Unterschiede.

Foto: Finder

Elektronik- und Elektrotechnik

Finder: Überhitzungschutz

Filterlüfter für Schaltschränke von Finder - wirkungsvoller Schutz vor Überhitzung.

Maschinenelemente

KEL-DPU von Icotek IP68 zertifiziert

Die Kabeldurchführungspaletten KEL-DPU von Icotek sind nun auch IP68 zertifiziert.