Image
Foto:

Künstliche Intelligenz

Wie hilft KI gegen Stress in Entscheidungssituationen?

KI-Unterstützung in Entscheidungssituationen: Die Kombination menschlicher und maschineller Fähigkeiten soll helfen, Stress im Arbeitsalltag zu reduzieren.

Dem Potenzial von KI zur Stressreduktion im Arbeitsalltag widmet sich das neue Forschungsprojekt „AI Xperimentation Lab: Augmented Intelligence Experimentation Laboratory – Augmented Intelligence zur Mitarbeiterunterstützung in Entscheidungssituationen“ am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. In dem auf drei Jahre angelegten Projekt soll zur Beantwortung dieser Frage ein institutionalisiertes Format für die Gestaltung, Entwicklung, Nutzung und Diffusion von menschzentrierten Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) geschaffen werden.

KI und menschliche Urteilskraft kombinieren

Dabei sollen die relativen Vorzüge von Methoden der Künstlichen Intelligenz mit den relativen Vorzügen menschlicher Urteilskraft in einen guten Entscheidungsprozess gebracht werden, der die arbeitspsychologische Belastung und Beanspruchung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Arbeitsbereichen des Service und Kundendienstes reduziert. In Kooperation mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg forscht das WZL dazu praxisorientiert mit Mitarbeitenden und Führungskräften betrieblicher Anwenderunternehmen sowie Zugehörigen der Gewerkschaft Verdi an einer gemeinsamen Lösung.[embed]https://www.konstruktion-entwicklung.de/deep-learning-fuer-die-qualitaetskontrolle-im-mittelstand[/embed]

Hilfe bei Informationsüberlastung, vermehrter Beanspruchung und Stress

Der Untersuchungsraum wird durch typische Arbeitsbereiche der Anwenderunternehmen aufgespannt: Durch die stetig steigende Menge an internen Produkt- und Produktbegleitdaten sowie externen Felddaten und Kundeninformationen, kommt es bereits heute zu einer Informationsüberlastung. Zusätzlich sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit externen Faktoren, wie Kundenerwartungen an schnelle Reaktionszeiten, konfrontiert, die als belastend wahrgenommen werden. Zusammengenommen führen diese Entwicklungen vermehrt zur Beanspruchung, welche sich insbesondere in kurzfristigen Entscheidungssituationen in Form von Stress und Abwehrhaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigt.

Unterstützung in Entscheidungssituationen

Durch die partizipative Entwicklung menschzentrierter KI-Anwendungen zur Entscheidungsunterstützung werden diese Problemstellungen adressiert. Im Vordergrund steht dabei die Gestaltung einer aus Sicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „optimalen“ Mensch-KI-Schnittstelle. Die praxistauglichen KI-Anwendungen werden zunächst im AI Xperimentation Lab entwickelt und erprobt. Anschließend werden sie bei den Firmen im betrieblichen Alltag angewendet. In diesem Zusammenhang werden empirisch belegbare Hinweise im Hinblick auf Belastungs- und Beanspruchungswirkungen durch menschzentrierte KI-Anwendungen gesammelt. Die Erkenntnisse werden in ein Transformationskonzept übertragen, das alle relevanten Aspekte der KI-Einführung in betrieblichen Arbeitssystemen berücksichtigt.

Image

Automatisierungstechnik

Fahrerkabine 4.0: Automatisiertes Belastungsmanagement

Agrarsysteme der Zukunft: Wie ein automatisiertes Belastungsmanagement eine anpassungsfähige Mensch-Maschine-Schnittstelle für Mähdrescher schafft.

    • Automatisierungstechnik
Image

Projekte

Warum Ethik und Technikwissenschaften zusammen gehören

Nicht alles, was technisch machbar ist, ist sinnvoll: die Leibniz Universität Hannover erforscht „Ethik in Technikwissenschaften“ – mit Hilfe einer Stiftung.

    • Projekte, Studenten, Young Professionals
Image
fraunhofer-iof_3d_vermessung.jpeg

Forschung und Entwicklung

Roboterassistent lernt, menschliche Gestik zu verstehen

Basierend auf menschlicher Gestik soll ein Roboterassistent die Interaktion zwischen Mensch und Maschine möglich und Qualitätsprüfungen effizienter machen.

    • Forschung und Entwicklung, Sensorik, Sensoren, Prüftechnik
Image

Pneumatik

Technolab testet Druckluftverhältnisse auf den Körper

Das Prüflabor Technlab testet Auswirkungen von extremen Druckverhältnissen auf menschlichen Körper und Maschinen. Für diese Bereiche sind Tests möglich.

    • Pneumatik, Fluidtechnik