Foto: Harting

Industrie 4.0

Die Zukunft des Gigabit Ethernet

Harting unterstreicht die Bedeutung von Gigabit Ethernet und CC-Link IE-Zertifizierung.

Ethernet mit hoher Bandbreite und hoher Geschwindigkeit gewinnt für den digitalen Wandel bei Produktionsprozessen zunehmend an Bedeutung, da es datenintensive Anwendungen im Rahmen von Industrie-4.0-Lösungen und eine sichere Hochgeschwindigkeitssteuerung ermöglicht. Gleichzeitig können Daten verarbeitet werden, die nicht steuerungsbezogen sind. Harting betont die Rolle des Gigabit Ethernet durch sein Portfolio an Hochleistungsverbindungstechnologien, die unter anderem auch CC-Link IE unterstützten, die industrielle Gigabit-Ethernet-Version des CC-Link-Fieldbus.

Die Palette an Produkten und Lösungen, die Harting anbietet, umfasst Steckverbinder, Komponentenverbindungstechnologie und Netzwerkkomponenten, mit einer großen Bandbreite an Produkten für sämtliche Arten von elektrischen Kontakten. Die Produkte des Unternehmens werden in den verschiedensten Industrien und Branchen eingesetzt, darunter auch in der Automation, im Maschinenbau und in der Robotik sowie in der Transportindustrie und Energiebranche.

Gigabit Ethernet wird immer wichtiger

„Gigabit Ethernet gewinnt in vielen Branchen zunehmend an Bedeutung und wird in Zukunft immer wichtiger werden“, sagt Matthias Fritsche, Produktmanager für Daten-Interface-Steckverbinder bei Harting. „Unsere eigenen Produkte unterstützen schon seit langem Gigabit Ethernet. Das passt gut zur Gigabit-Strategie der CLPA mit dem CC-Link IE Netzwerk.“

Harting ist ein langjähriges Mitglied der CLPA und entwickelt Steckverbinder und Komponenten, die als CC-Link IE-konform zertifiziert sind. „Die Zusammenarbeit zwischen Harting und der CLPA begann in Japan“, sagt Fritsche. „Aber die CC-Link IE- und CC-Link-Technologien sind in ganz Asien stark vertreten und dieser Markt ist für uns sehr wichtig.“

Harting sieht eine wachsende Nachfrage für Gigabit Ethernet und für CC-Link IE-Konformität, da immer mehr Kunden CC-Lin IE-konforme Produkte wünschen. „Die Zertifizierung vermittelt den Kunden das Gefühl, dass unsere Produkte problemlos in CC-Link IE-Netzwerke integriert werden können“, merkt Fritsche an.

Ein Standard für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

Harting ist nicht nur eines von über 3.000 Mitgliedern der CLPA, sondern auch Mitglied von Profibus & Profinet International (PI). Insofern begrüßt Fritsche die Zusammenarbeit zwischen der CLPA und PI umso mehr. „Wenn wir die großen Branchentrends betrachten, wie das Internet der Dinge und Industrie 4.0 wird einer der Wegbereiter für die Automations-Community Netzwerke sein, die grenzenlos verbunden werden können“, sagt er. „Die Möglichkeit, beide Technologien mit einem Standard zu verbinden, ist für uns und unsere Kunden besonders wichtig.“

Die CLPA ist eine im Jahr 2000 gegründete internationale Organisation, die sich der Förderung und technischen Weiterentwicklung der CC-Link-Familie offener Automatisierungsnetzwerke widmet. Die Schlüsseltechnologie der CLPA ist CC-Link IE, das weltweit erste und einzige offene Gigabit-Ethernet-Protokoll für die Automatisierung und aufgrund seiner konkurrenzlosen Bandbreite die ideale Lösung für Industrie-4.0-Anwendungen. Derzeit hat die CLPA mehr als 2.900 Mitgliedsunternehmen weltweit. Ihr Angebot umfasst über 1.600 zertifizierte Produkte von 300 Herstellern. CC-Link ist die führende offene Netzwerktechnologie für die Industrieautomatisierung in Asien und gewinnt auch in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent immer mehr an Bedeutung.

Ethernet

Industrie 4.0 - Auf die richtige Verbindung kommt es an

SAB Bröckskes stellt eine Reihe von neuen Industrial Ethernet Leitungen der Kategorie 6, 6A, 7 und 7A vor. Die Vorteile lesen Sie hier.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Gigabit-Ethernet-Switches

Red Lion präsentiert neue industrielle gemanagte Gigabit-Ethernet-Switches mit IP67-Schutz und PoE+.

Unternehmen

Kooperation für Lösungen der optischen Datenübertragung

Maßgeschneiderte Lösungen für die optische Datenübertragung aus einer Hand - Diamond, EKS Engel und Muckenhaupt & Nusselt vereinbaren Kooperation.

Ethernet

Mitsubishi Electric unterstützt CC-Link IE-Reihe

Mitsubishi Electric unterstützt mit Steuerungsserien das neue CC-Link IE Field Basic. Ziel ist es, unter anderem auch kleinere Applikationen zu vernetzten.