Image
Die Verwendung von Gleichstrom ist ein wichtiger Baustein zum Erreichen der Energiewende. Bei der Verkabelung für Gleichstrom geht Lapp  als Pionier voran und verfügt bereits über ein Leitungsportfolio für verschiedenste Anwendungen.
Foto: Lapp
Die Verwendung von Gleichstrom ist ein wichtiger Baustein zum Erreichen der Energiewende. Bei der Verkabelung für Gleichstrom geht Lapp  als Pionier voran und verfügt bereits über ein Leitungsportfolio für verschiedenste Anwendungen.

Industrieelektronik

Gleichstrom-Leitungen für die Energiewende

Diese neue Einzelader-Leitung für Gleichstromanwendungen ist insbesondere für den Einsatz in Energiespeichersystemen prädestiniert.

Bei der von Lapp kürzlich vorgestellten Ölflex DC ESS SC handelt es sich um eine halogenfreie, hoch flammwidrige Einzelader-Leitung für Gleichstromanwendungen bis 1,5 kV insbesondere für den Einsatz in Energiespeichersystemen (ESS). Durch die Verwendung von elektronenstrahlvernetzten Polymer-Compounds sind die Isolier- und Mantelwerkstoffe der Ölflex DC ESS SC erhöht beständig gegen Öle, Kraftstoffe, Laugen und Säuren. Das begünstigt die Langlebigkeit der Leitung bei hohen Temperaturen oder bei hoher Strombelastung und sichert eine gute Spannungsfestigkeit und Kurzschlusstemperatur.

Ideal für Energiespeichersysteme

Die neue Leitung aus dem Hause Lapp  ist extrem witterungsbeständig (bis ‑40 °C) und für den dauerhaften Einsatz im Freien geeignet, gleichgültig ob in trockenen, feuchten oder nassen Umgebungen. Zudem verfügt sie dank feindrähtigem flexiblem Leiteraufbau über besonders gute Verlegeeigenschaften. Die neue Ölflex DC ESS SC gibt es in Leiterquerschnitten bis 400 mm2 und eignet sich durch ihre sehr guten Eigenschaften im Brandfall auch für Installationen im Innenbereich, insbesondere in Energiespeichersystemen (ESS).  

Beim Thema Gleichstrom ganz vorne mit dabei

Lapp engagiert sich sehr in der Entwicklung von gleichstromtauglichen Verbindungslösungen. Als vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderter Partner im Projekt DC-Industrie2 erforscht Lapp aktuell die Langzeitstabilität von Isolationsmaterialien für Kabel und Leitungen. Erste Forschungsarbeiten von Lapp in Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau haben ergeben, dass bestimmte Isolationsmaterialen weniger gut für dauerhafte DC-Anwendungen geeignet sind. Auf dieser Basis hat Lapp, nach eigenen Angaben der Weltmarktführer für integrierte Verbindungssysteme, als Erster weltweit sein DC-Portfolio vorgestellt. Darunter befindet sich auch die Ölflex DC 100 mit neuer Farbcodierung der Adern nach der 2018 aktualisierten Norm Din EN 60445 (VDE 0197) für Gleichstromleitungen.

Die Vorteile von DC-Industrie

Die Vorteile einer Gleichspannungsversorgung bei der Versorgung von industriellen Produktionsanlagen, das untersucht DC-Industrie.
Artikel lesen

Ebenfalls neu im Portfolio sind die Ölflex DC Servo 700 für stationäre und die Ölflex DC Chain800 aus TPE für bewegte Anwendungen, oder die erste DC-Roboterleitung Ölflex DC Robot 900 mit der Aderisolation aus TPE und einem Mantel aus PUR. Damit ist Lapp Vorreiter bei der Entwicklung von Leitungen für Niederspannungs-Gleichstromnetze für industrielle Anwendungen. 

Weitere neue Leitungen von Lapp

Neben der neuen Ölflex DC ESS SC präsentiert Lapp zum Jahresendspurt noch zahlreiche weitere Neuheiten:

  • Für den Maschinen- und Anlagenbau gibt es zwei neue Größen für die Skintop Multi-M Mehrfacheinführungen sowie eine Flanschplatte Skintop Multi Flange FL21, des Weiteren die kapazitätsarme und UL-zertifizierte PVC-Servoleitung Ölflex SERVO 2XLCY-JB sowie die Unitronic FD CP plus A, eine hochflexible geschirmte PUR-Niederfrequenz-Datenleitung für den Einsatz in Schleppketten und Industrierobotern – diese ist auch mit Twisted-Pair-Verseilung verfügbar.
  • Für die Industrielle Kommunikation stellt Lapp drei neue Patchkabel vor: Etherline Torsion Cat. 6A für den Robotereinsatz, Etherline Flex Cat. 6A für den flexiblen Einsatz und Etherline Flex Cat. 5e für den Schleppketteneinsatz, alle jeweils mit ECE R 118 Zulassung.
  • Die Produktpalette bietet außerdem den Eepic Data TS GOF, einen Adapter zur schnellen Verbindung von Patchkabel und Verlegekabel im Schaltschrank.
  • Im Bereich Bahntechnik gibt es die neue halogenfreie und geschirmte Einzeladerleitung Ölflex Train 4 GKW-C und für die Lebensmittelindustrie das heißwasser- und dampfbeständige Fleximark Kabeletikett, welches detektierbar ist.
Image
conrad_wago_verbindungsklemmen.jpeg
Foto: Wago

Elektrotechnik

Verbindungsklemmen für lange und dicke Leitungen

Conrad hat neue Verbindungsklemmen im Programm, die insbesondere bei der Verlegung von Leitungen mit größeren Leiterquerschnitten ihre Stärke ausspielen.

Image
sab_catline_spe-leitungen.jpeg
Foto: SAB Bröckskes

Elektrotechnik

Robuste SPE-Leitungen für Schleppketten und Roboter

Breites SPE-Kabelprogramm: Auch für den Einsatz in Schleppketten und Robotern hat SAB Bröckskes spezielle Single Pair Ethernet-Leitungen im Portfolio.

Image
livarsa_anwender_schaefer.jpeg
Foto: Livarsa

Elektrotechnik

Stromverluste im Betrieb langfristig um über 3 % gesenkt

Schäfer Kunststofftechnik führte die Energie-Effizienzlösung EP Plus 600A ein und senkt ihren jährlichen Stromverbrauch im Betrieb um über 3%.

Foto: Lapp

Industrieelektronik

DC-Technologie als wichtiges Element der Energiewende

In seinem Fachvortrag auf den Lapp-Fachpressetagen sprach Guido Ege über DC-Technologie als Treiber in der Energiewende und was dafür noch nötig ist.