Image
edelstahl_ex_sr-klemmenkasten.jpeg
Foto: Pepperl+Fuchs
Mit der neuen, in Edelstahl ausgeführten Gehäusebaureihe komplettiert Pepperl+Fuchs sein Portfolio an Steuerungs- und Verteilungslösungen in Zündschutzart „Ex e“ (erhöhte Sicherheit). Im Bild: Der SR-Klemmenkasten

Elektrotechnik

Kosteneffiziente Ex-Gehäuse aus Edelstahl

Wir stellen eine Reihe neuer Edelstahl-Gehäuse für Ex-Anwendungen vor. Oder soll es doch lieber ein Modell aus glasfaserverstärktem Kunststoff sein?

Mit der Präsentation der Edelstahl-Gehäuse aus der neuen Serie „SR” positioniert sich Pepperl+Fuchs jetzt weiter als Anbieter für Ex-Equipment. Die neue Baureihe gesellt sich zu der in glasfaserverstärktem Kunststoff ausgelegten GR-Serie und komplettiert somit das Portfolio an hochflexiblen und kosteneffizienten Steuerungs- und Verteilungslösungen in der Zündschutzart „Ex e“ (erhöhte Sicherheit).

Zur Markteinführung der auf Anforderungen im Bereich Öl und Gas, chemischer und pharmazeutischer Industrien ausgerichteten GR-Serie stehen zunächst mehrere Varianten an Remote-I/O-Gehäusen zur Verfügung. Diese werden kontinuierlich durch zehn weitere Ausprägungen, wie etwa Klemmen- und Steuerkästen, Befehls- und Meldegeräte oder Lasttrenn- und Sicherheitsschalter sowie Feldbuslösungen ergänzt, sodass Anwender künftig aus einem lückenlosen Portfolio schöpfen können.

SR: kosteneffiziente Edelstahl-Gehäuse für den Ex-Bereich

  • Die SR-Serie umfasst über 30 Gehäusegrößen in langlebigem Edelstahl und bietet somit genau für den jeweiligen Verwendungszweck bemessene Dimensionen.
  • Zur weiteren Steigerung der Kosteneffizienz sind die IP66/NEMA-4X-Gehäuse immer auf eine Grundausführung reduziert.
  • Jegliches Zubehör, wie Flanschplatten, Scharniere, Drehriegel oder Deckel-Sicherheitsverschlüsse, wird nur nach entsprechender Kundenspezifikation durch Pepperl+Fuchs integriert.
  • Diverse internationale Zulassungen erlauben den weltweiten Einsatz in einer Vielzahl von Anwendungen.
  • Die Montage der für einen Temperaturbereich von -60 °C bis +120 °C zertifizierten Gehäuse am Einsatzort ist, je nach Applikationsanforderungen, sowohl in vertikaler als auch horizontaler Ausrichtung möglich.
  • Sämtliche zur Wandmontage geeigneten Varianten innerhalb der SR-Serie können zudem ohne weitere Anpassungen direkt mittels um 90 ° drehbarer Montagelaschen oder durch die Nietmutter festgeschraubt werden.
  • Kommt die SR-Serie als Steuerkasten zum Einsatz, können die Kontaktblöcke entweder auf einer Schiene oder unmittelbar im Gehäusedeckel befestigt werden.

Neue I/O-Module für explosionsgefährdete Bereiche

Verdrahtung reduzieren: Die neuen kompakten I/O-Module von Rockwell Automation können in explosionsgefährdeten Bereichen näher am Feldgerät montiert werden.
Artikel lesen

GR: die Schwesterserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff

Strategisch und technologisch fügt sich die SR-Serie im Portfolio von Pepperl+Fuchs neben der bereits etablierten GR-Serie ein. Diese umfasst eine Bandbreite von IP66/NEMA-4X-Gehäusen, die aus glasfaserverstärktem, antistatischem und besonders resistentem Polyester bestehen. Darüber hinaus zeichnet sich das UV-stabilisierte Material durch seine Langlebigkeit aus und bietet optimale Korrosionsbeständigkeit.

Image
pepperl-fuchs_steuer_kasten.jpeg
Foto: Pepperl+Fuchs Einblick in den GR Steuerkasten

Das durchdachte Design der GR-Serie vereinfacht zudem die Montage deutlich: Durch entkoppelte Montageschritte können selbst große und schwere Gehäuse von nur einer Person installiert werden. Wie die SR-Serie bietet die GR-Serie ebenfalls eine große Vielfalt an Abmessungen und Ausprägungen, um verschiedenste Applikationsanforderungen abzudecken.

Ex-e-Steuerungs- und Verteilungslösungen aus einer Hand

Beide Ex-e-Gehäuseserien verbindet zudem das dahinterliegende Service-Konzept von Pepperl+Fuchs, das auf einer hohen Fertigungstiefe und jederzeit enger Unterstützung für die Anwender basiert: Neben dem regionalen Außendienst stehen den Kunden in sechs weltweit verteilten Solution Engineering Centers (SEC) Produktspezialisten zur Verfügung – von der Angebotserstellung bis hin zu Engineering, Design und Zertifizierung maßgeschneiderter Steuerungs- und Verteilungslösungen.