Image
Der Getriebespezialist Neugart hat seine Führungsstruktur neu angepasst (v. li.): Holger Obergföll, Bernd Neugart, Matthias Herr, Swen Herrmann. 
Foto: Neugart
Der Getriebespezialist Neugart hat seine Führungsstruktur neu angepasst (v. li.): Holger Obergföll, Bernd Neugart, Matthias Herr, Swen Herrmann. 

Personen

Neugart mit neuer Führungsstruktur

Mit Swen Herrmann und Holger Obergföll hat der Getriebespezialist Neugart seit Jahresbeginn zwei neue Geschäftsführer. Mit einer neuen Führungsstruktur will man in die globale Zukunft gehen.

Der Getriebespezialist Neugart aus dem badischen Kippenheim reagiert auf die Herausforderungen der internationalen Maschinenbaubranche mit einer Anpassung seiner Führungsstruktur. Wie das Unternehmen mitteilte, hat es mit Swen Herrmann und Holger Obergföll erstmals in der fast hundertjährigen Firmengeschichte zwei Geschäftsführer, die nicht zum Kreis der Inhaberfamilien gehören. Die Neuaufstellung der Unternehmensleitung bei der Neugart GmbH greift seit Jahresbeginn 2024.

Unverändert im Familienbesitz

Die neuen Geschäftsführer stammen dabei aus den eigenen Reihen: Swen Herrmann (44) ist bereits seit 2013 bei Neugart in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Geschäftsleiter Business Development. Holger Obergföll (50) kam 2019 als Geschäftsleiter Supply Chain Management zum Unternehmen. „Wir knüpfen an die bisherigen, erfolgreichen Entwicklungen an“, so die beiden neuen Geschäftsführer übereinstimmend. „Wir werden nicht stillstehen und die Organisation so ausrichten, dass wir auch in Zukunft unsere Kunden und Märkte weltweit mit den für sie passenden Produkten, zur richtigen Zeit und mit hoher Qualität beliefern können.“

Mit der neuen Geschäftsführung hat der Getriebespezialist auch die erste Führungsebene neu gestaltet: Ein neunköpfiges „Leadership Team“ wird künftig unter der Leitung der Geschäftsführung die operativen Geschäfte verantworten. Unverändert bleibt Neugart mit allen Unternehmensteilen im Besitz der Inhaberfamilien Neugart und Herr.

Digitalisierung und Internationalisierung im Fokus

Die bisherigen Geschäftsführer Bernd Neugart und Matthias Herr werden im Zuge der Strukturanpassung künftig in ihrer Hauptfunktion als Inhaber und geschäftsführende Gesellschafter der Neugart Holding tätig sein. Die Rolle der Neugart Holding wird damit gestärkt. Sie bildete bisher schon das strategische Dach für die Neugart-Gruppe. Diese umfasst neben den drei Produktionsstandorten in Deutschland, USA und China auch die fünf Vertriebsgesellschaften in Brasilien, Italien, Frankreich, der Schweiz und der Türkei. Jetzt wird die Neugart Holding verstärkt auf internationaler Ebene die Voraussetzungen dafür schaffen, dass sich die Unternehmen der Gruppe angesichts von Digitalisierung und Internationalisierung auch in Zukunft auf den Weltmärkten erfolgreich behaupten können.

Gegründet im Jahr 1928, ist Neugart heute ein weltweit gefragter Hersteller von hochqualitativen Planeten- und Sondergetrieben. Die Unternehmen der Neugart-Gruppe haben rund 850 Beschäftigte, davon 730 am Stammsitz Kippenheim. Der Umsatz am Heimatstandort im Jahr 2022 lag bei rund 112 Mio. Euro. Der Standort Kippenheim wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Derzeit entsteht gegenüber den bisherigen Produktionshallen das neue Werk 3, das im 4. Quartal 2024 bezugsfertig sein soll.

rk