Foto: Weidmüller

Elektrotechnik

Verdrahtungskanäle ohne Torsion

Weidmüller ergänzt sein Produktportfolio für die Schaltschrankinfrastruktur um stabile Verdrahtungskanäle ohne Torsion.

Dank schmaler Bauweise und innovativer Anschlusstechniken nutzen Reihenklemmen von Weidmüller den Platz im Schaltschrank bis zum letzten Millimeter aus. Entsprechend umfangreich wird die Verdrahtung. Damit sie sich einfach, sicher und übersichtlich verlegen lässt, hat Weidmüller auch Verdrahtungskanäle im Programm. Eine geordnete, geschützte Leitungsführung ist schließlich die Basis für schnelle Installation und Wartung sowie für einen sicheren Betrieb.

Weidmüller Verdrahtungskanäle ermöglichen ein einfaches Befüllen. Das hochwertige Material mit seinen glatten, gratfreien Kanten schont den Außenmantel der Leitungen und vermeidet schmerzhafte Verletzungen an Händen und Fingern während der Installation. Durch das einfache Herausbrechen von Stegen und Wandsegmenten an Sollbruchstellen können weitere Kanäle und Leitungen an beliebig vielen Stellen hinzugeleitet oder abgezweigt werden.

In vielen Varianten erhältlich

Weidmüller Verdrahtungskanäle überzeugen in allen Varianten – ob metrisch oder DIN, ob in Standard-PVC oder bis hin zu technischen Hochleistungskunststoffen als Blend von PPE für Betriebstemperaturen bis 120° C. Praktische Drahthaltenasen zur Fixierung bereits installierter Leiter verhindern ein Herausfallen einzelner Adern während der Installation. Auch vertikal verlaufende Leitungen bleiben sicher befestigt. Das spart wertvolle Arbeitszeit und senkt die Installationskosten.

Maßgenaue Bodenlochungen nach DIN EN 50085-2-3 erleichtern die präzise Installation. Der clevere Verschlussmechanismus erlaubt ein einfaches Aufrasten und sorgt für sicheren Halt des Deckels.

Das Portfolio lässt keine Wünsche offen. Allein von den Standard-Kanälen in 2.000 mm Länge sind eine Vielzahl an Varianten erhältlich: Kombinationen von Schlitzbreite 4 mm / Fingerbreite 6 mm und Schlitzbreite 8 mm / Fingerbreite 12 mm sowie Schlitzbreite 5 mm / Fingerbreite 7,5 mm sind in den unterschiedlichsten Pro-filen – metrisch und DIN – verfügbar. Das Spektrum reicht von 25 mm Höhe und 25 mm Breite bis 150 mm Höhe und 100 mm Breite. Auch Varianten aus halogen-freiem Material sind erhältlich. Je nach Ausführung kann ein Einsatz in verschiede-nen Tempera¬turbereichen erfolgen. Brennbarkeitsklasse V-0 (UL94): PC-Aus-führung -25° C bis 105° C, PPE-Ausführung -25° C bis 120° C. Brennbarkeits¬klasse V-2 (UL 94): PVC-Ausführung -5° C bis 60° C. Dazu kommen Sonder¬ausfüh¬rungen mit Bodenkanal oder Eckkanal. Beide sind ebenfalls in unterschiedlichen Schlitz- und Fingerbreiten sowie verschiedenen Profilmaßen im Angebot.

Flexible Kanäle für knifflige Fälle

Wenn eine rechtwinklige Verlegung nicht möglich ist, kann der Anwender auf flexible, 500 mm lange Kanäle zurückgreifen, die eine sichere Kabelführung in Radien erlauben. Erhältlich sind diese mit einer Schlitzbreite von 5 mm und einer Fingerbreite von 7,5 mm in quadratischen Profilen von 12,5 mm bis 40 mm Seitenlänge. So lässt sich auch in kniffligen Fällen eine übersichtliche und sichere Verdrahtung mit einzelnen Adern realisieren.

Das Portfolio wird abgerundet durch Zubehör wie separate Deckel, Halter und Trenner in verschiedenen Ausführungen. Last but not least sind auch Kabelschutzschläuche erhältlich, ausgeführt als Spirale oder aus Gewebe in Längen von 6 m bis 50 m. Dazu gibt es natürlich auch passende Werkzeuge, mit denen sich die Schläuche für eine einfache Befüllung zuverlässig und komfortabel offenhalten lassen. Das spart Zeit und schont die Finger. Mit diesem durchdachten Spektrum ermöglicht Weidmüller eine perfekte Verdrahtung, nicht nur an, sondern auch zwischen den Klemmen.

Elektrotechnik

Eine Klemme – ein Motor

Zum effizienten Anschließen eines Drehstrommotors offeriert Weidmüller im Klippon Connect Applikationsprogramm die 5,1 mm breite Motoranschlussklemme AMC 2.5.

Hannover Messe

Weidmüller zeigt Stiftsteckverbinder mit EMV-Sicherheit

Weidmüller präsentiert auf der HMI 2019 einen Stiftsteckverbinder, der hohe EMV-Sicherheit garantiert. So funktioniert die sichere Kontaktierung.

Hard- und Software

WSCAD setzt Benchmark

WSCAD läutet den Electrical Engineering-Frühling ein.

Elektrotechnik

Leiterplattenanschluss auf kleinstem Raum

Weidmüller präsentiert mit Omnimate Signal BLF 3.5 eine neue Leiterplattensteckverbinder mit Push in-Anschlusstechnik für das Raster 3.5 mm.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!