Unternehmen

Additiv Innovation nimmt Betrieb auf

Die Additive Innovation GmbH geht mit den neuesten und fortschrittlichsten Produkten, Technologien und Materialien in Sachen 3D-Druck an den Start.

Als Spin-off des weltweit erfolgreichen Software-Herstellers CoreT echnologie und Vertriebspartner von Hewlett Packard (HP) hat das im Januar 2018 gegründete Unternehmen Additive Innovation GmbH jetzt seinen Betrieb am Firmenstandort in Mömbris nahe Aschaffenburg aufgenommen.

Optimierung Additiver Fertigungsprozesse

Basierend auf fünfzehn Jahren Expertise des Geschäftsführers Michael Knaak, einem der renommierten Spezialisten in Sachen 3D-Druck, unterstützt Additive Innovation Unternehmen dabei, die aus dem Additive Manufacturing resultierenden Vorteile effizient zu realisieren. Die Mission von Additive Innovation ist die Optimierung Additiver Fertigungsprozesse, die speziell auf die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens adaptiert werden. Hierbei stehen die Prozesse im Vordergrund und so verfolgt der neue Innovationstreiber einen ganzheitlichen Ansatz bei der Evaluierung und Implementierung von 3D-Druckverfahren in Unternehmen.

Das Team von Additive Innovation hat direkten Zugriff auf die stets am Puls der Zeit entwickelten Software-Tools von Core Technologie sowie auf das topaktuelle Know-how des Technologiepartners HP. So kann das Innovationsteam von Additive Innovation neuen Anforderungen sofort mit intelligenten Funktionen antworten und einen nahtlosen Übergang von der Konstruktion und dem 3D-Modell zum 3D-Print ermöglichen.

3D-Druck Workshop mit neuester Technologie

Gleich zum Auftakt bietet das neue Unternehmen einen spannenden Branchentermin: Im Technologiezentrum der Additive Innovation GmbH fand am 18. April 2018 der erste Hands-on-Workshop mit der HP 3D-Drucker-Generation sowie der Software 4D-Additive statt. Die HP Multi Jet Fusion Technologie wird in der Branche als ‚Game Changer‘ angesehen, denn sie ermöglicht aufgrund der hohen Qualität und Baugeschwindigkeit erstmals auch die kostengünstige Additive Fertigung von Kleinserien.

Personen

Güngör Kara neuer Chief Digital Officer bei Eos

Eos ernennt Güngör Kara zum Chief Digital Officer (CDO). Damit übernimmt er die Verantwortung für die Digitalisierung und Additive Minds.

Additive Fertigung

Die Plattform für Hybridfertigung

Materialise und HCL Technologies entwickeln gemeinsam eine Plattform für die Hybridfertigung. Zwei Software-Systeme werden dazu zusammengefügt.

Messen

Industrie-Ausstellung IMTS für Additive Fertigung

Die International Manufacturing Technology Show (IMTS) ist die größte Messe für Fertigungstechnik in den USA. Additive Fertigung ist ein wichtiges Thema.

Additive Fertigung

Youngtimer trifft Zukunftstechnologie 3D-Druck

Individualisieren, integrieren, Innovationen treiben: Das Partnerprojekt 3i-Print zeigt, was mitindustriellem 3D-Druck möglich ist.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!