Image
Foto: IFW Jena

News

Additive Fertigung: DVS bietet anerkannte Ausbildung

Als Pioniere in Deutschland können die DVS-Bildungseinrichtungen jetzt ihre europaweit anerkannten Ausbildungsprofile zur Additiven Fertigung anbieten.

Mit dem neuartigen Angebot für die Ausbildung im Bereich der Additiven Fertigung sichert die Personalzertifizierungsstelle des DVS seinen anerkannten Bildungseinrichtungen einen wichtigen Wettbewerbsvorsprung auf dem deutschen Markt. Diese Erweiterung des Lehrgangsangebots wird dadurch ermöglicht, dass der DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.) im Oktober 2020 für die Ausbildung und Prüfung nach Standards durch die EWF (European Federation for Welding, Joining and Cutting) anerkannt und akkreditiert wurde.

Anerkannte DVS-Experten für den Bereich Additive Fertigung

  • Als „Authorised Nominated Body“ (ANB) kann der DVS den DVS-Bildungseinrichtungen die für Europa ausgewiesenen Ausbildungsprofile zur Verfügung stellen, damit sie diese in ihr Lehrgangsangebot übernehmen. Voraussetzung dafür sind Audits, die die Zulassung für die betreffende DVS-Bildungseinrichtung erweitern und bestätigen.
  • Bereits seit 2010 begleiten und fördern verschiedene DVS-Fachgremien in der Ausbildung, Prüfung und Zertifizierung sowie in der Forschung die Additive Fertigung während der gesamten Prozesskette.
  • Die ersten Ausbildungsprofile für Deutschland, unter anderem die Richtlinie DVS 3602-1 DVS Lehrgang „Fachkraft für additive Fertigungsverfahren – Fachrichtung Metall“, wurden erstmalig im Jahr 2014 veröffentlicht und sind seitdem ein wichtiger Bestandteil des Aus- und Weiterbildungskonzeptes im DVS.

Seite wurde nicht gefunden

Konstruktion & Entwicklung informiert über Trends, Märkte, Macher und Technologien aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungs- und Elektrotechnik sowie Sensorik, Mess- und Prüftechnik.
Artikel lesen

Über 60 Ausbildungsmodule für eine Karriere in ganz Europa

Das neue System mit aktuell 62 Ausbildungsmodulen, den „Competence Units“, ist europaweitanwendbar und flexibel für Lehrende und Lernende. Gemeinsam mit Partnern aus Deutschland und Europa engagiert sich der DVS dafür, dass diese AM-Ausbildungsrichtlinien künftig an die Anforderungen der Industrie angepasst werden und sich langfristig etablieren. Dafür werden die Inhalte nachhaltig im „International Additive Manufacturing Qualification Council“ (IAMQC) des EWF überarbeitet und aktualisiert.

Image
betrieb_ausbildung_azubis.jpeg

Young Professionals

IFM-Standorte sind „Ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe“

In diesem Jahr ging IFM bei der Zertifizierung zum „Ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb“ erstmals auch mit dem Standort Siegen ins Rennen – mit Erfolg.

    • Young Professionals, Studiengang, Lehre, Ausbildung, Praktikum
Image

Young Professionals

Ausbildung 4.0 beim Automationsexperten

Die Zukunft ist digital: Im Sommer 2020 starten europaweit 40 junge Menschen ihre Ausbildung beziehungsweise ihr Studium beim Automationsexperten Lenze.

    • Young Professionals
Image

Elektrotechnik/Industrieelektronik

UL-Zertifizierung für die Industrie-Klemmleisten

Weco erhält UL-Zertifizierung für die Industrie-Klemmleisten der Serie 328 und 329 - Produkte erhalten universell anerkannte Prüfzeichen für elektrische Sicherheit.

    • Elektrotechnik/Industrieelektronik
Image

Werkstoffe

Metallpulver in gleichbleibender Qualität

Um die Qualität des eingesetzten Metallpulvers zu sichern, hat der TÜV Süd ein Zertifizierungsverfahren für die Additive Fertigung erarbeitet.

    • Werkstoffe, AddMag