Eine Möglichkeit, die neuen Kunststoffe von Covestro anzuwenden: ein Laptop-Deckel aus CFRTP von Maezio mit optischen Oberflächen-Effekten.
Foto: Covestro

Werkstoffe

Covestro mit neuen Kunststoffen für mehrere Branchen

Covestro zeigt auf der Fakuma 2018 ein breites Spektrum an nachhaltigen Lösungen aus Kunststoffen. Diese sind für verschiedenste Branchen geeignet.

Covestro reagiert mit seinen neuen und nachhaltigen Lösungen aus Kunstsoffen auf Produkte und Technologien, beispielsweise aus den Bereichen zukünftige Mobilität, fortschreitende Digitalisierung, 3D-Druck und energieeffiziente Beleuchtung.

Weltweit steigt die Nachfrage nach besonders robusten und zugleich leichtgewichtigen Materialien. Mit endlosfaserverstärkten thermoplastischen Composites (CFRTP) der neuen Marke Maezio will Covestro diese Anforderungen erfüllen. Darüber hinaus ist die neue marke eine kostengünstige und skalierbare Fertigungslösung für Mengenprodukte.

Weitere Themen am Stand des Unternehmens sind:

  • robuste, leichte und ästhetische Faserverbundwerkstoffe für energie- und ressourcenschonende Anwendungen

  • flammgeschützte Batteriegehäuse

  • transparente bzw. lichtstreuende Polycarbonate für energieeffiziente LED-Lichttechnik

Werkstoffe von Covestro für Antriebstechnologien

Ein aktueller Entwicklungsschwerpunkt bei Covestro beschäftigt sich mit neuen Antriebstechnologien wie der Elektromobilität. Werkstoffe zur Ummantelung der Lithium-Ionen-Batterien müssen sehr dimensionsstabil sein, um eine Vielzahl von Batteriezellen genau und eng positionieren zu können.

Je nach Konstruktionsprinzip der Akkus muss der Werkstoff zudem flammwidrig sein. Hierfür sind verschiedene Polycarbonat-Blends gut geeignet. Auf der Fakuma zeigt das Unternehmen ein solches Batteriemodul für Heimspeicher.

Ein besonderes Exponat ist auch ein komplex geformter Stoßdämpfer, der mit Hilfe der drei wichtigsten 3D-Druck-Technologien aus Filament, Pulver und flüssigem Harz hergestellt wurde. Zum Einsatz kamen Polycarbonat, thermoplastisches Polyurethan (TPU) und Polyurethanharz von Covestro.

Das Unternehmen präsentiert außerdem verschiedene lichtleitende und lichtstreuende Polycarbonate einschließlich Folien, zudem einen stark wärmeleitenden Typ zur Kühlung energiesparender LED-Leuchten. Es werden auch Folienentwicklungen für neuartige Front- und Hecklösungen sowie den Autoinnenraum vorgestellt.

Digitale Angebote für Kunden

Die fortschreitende Digitalisierung in der Kunststoffbranche dürfte die Forschung und Entwicklung, Produktion, Versorgungsketten, Nachhaltigkeitsprojekte und Kundenkontakte auf eine neue Ebene heben und schließlich zu einem gesteigerten geschäftlichen Erfolg beitragen.

Für seine Kundenkontakte nutzt Covestro eine ganze Bandbreite von digitalen Kanälen und Diensten, einschließlich Produktfindern und elektronischen Handelsplattformen. Am Messestand von Covestro können Besucher verschiedene Möglichkeiten ausprobieren.

Werkstoffe

Covestro: Premium-Werkstoffe für Designergeräte

Thermoplastischer Verbundwerkstoff von Covestro markiert den Einstieg in die Haushaltsgerätebranche.

Additive Fertigung

Sabic: Neues hochschlagzähes Filament

Sabic stellt auf der Formnext Lexan EXL AMHI240F, ein neues Filament für die Additive Fertigung, vor. Mit welchen Eigenschaften es überzeugt, lesen Sie hier.

Additive Fertigung

Optimale thermoplastische Kunststoffe für den 3D-Druck

Das Fraunhofer IMWS und Brightlands Materials Center wollen faserverstärkte thermoplasitsche Kunststoffe für den industriellen 3D-Druck optimieren.

Additive Fertigung

Eos gibt DS Automobiles mit 3D-Druck das gewisse Etwas

DS Automobiles, französische Marke des Automobilkonzerns PSA, ist bekannt für limitierte Serien. Die Dark Side Edition setzt auf 3D-Druck-System von Eos.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!