Image
engel_synchron_hbr-baureihe.jpeg
Foto: Engel Elektroantriebe
Kompakte Kraftpakete mit hoher Leistungsdichte: Das Bild zeigt eine Auswahl großer und kleiner Synchron-Servomotoren der Baureihe HBR von Engel Elektroantriebe.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Synchron-Servomotoren: kundenspezifisch oder Standard?

Engel Elektroantriebe entwickelt Synchron-Servomotoren für viele Branchen und zeigt in Nürnberg  bewährte Standard-Baureihen und kundenspezifische Produkte.

Auf der Basis seiner Kompetenzen auf dem Gebiet der Antriebstechnik und rund um seine Standard-Baureihen positioniert sich Engel Elektroantriebe als hochflexibler Entwicklungspartner für kundenspezifische Synchron-Servomotoren. Über die individuelle Konfiguration der Serienmodelle hinaus steht dabei immer häufiger die komplette Neuentwicklung von Antriebskomponenten im Mittelpunkt des Geschehens. Auf der SPS in Nürnberg informiert das Unternehmen darüber, wie weit sein Leistungsspektrum bei diesen Projekten inzwischen reicht. Anders als gewohnt ist es diesmal in Halle 1 am Stand 431 zu finden.

Im Verlauf seiner bald 40-jährigen Firmengeschichte hat sich Engel Elektroantriebe einen Ruf erworben als Premiumhersteller hochwertiger Synchron-Servomotoren mit Leistungen von bis zu mehreren Kilowatt für den Einsatz in vielen Bereichen der Automatisierungstechnik. Während die Baureihe HLM Maßstäbe in der Schraub- und Verbindungstechnik setzt und sich die Motorbaureihe HBR in zahlreichen industriellen Standardanwendungen etabliert hat, erweisen sich die integrierten Antriebsysteme der Baureihen HBI und HFI derzeit als Ideallösung für den dezentralen Einsatz in Intralogistik, Handhabungstechnik und Sondermaschinenbau.

Individuelle Lösungen ergänzen Standard-Baureihen

Auf der diesjährigen SPS in Nürnberg (23.-25.11.21) legt das Unternehmen allerdings – abgesehen von der Präsentation seines Produktportfolios – den Schwerpunkt auf die Darstellung seiner Leistungen und Erfahrungen auf dem Gebiet der kundenorientierten Entwicklungsarbeit. Denn auf diesem Terrain gilt Engel Elektroantriebe als überaus engagierter und flexibler Projektpartner für Systemzulieferer, Modullieferanten und OEM. Auf seinem Messestand wird der Servomotor-Spezialist daher bis ins Detail über seine zwei Königswege für die Realisierung kundenspezifischer und branchentypischer Lösungen informieren: Zum einen über die vielfältigen Möglichkeiten der anwendungsorientierten Anpassung und Konfiguration seiner listenmäßigen Motoren und Antriebe und zum anderen über die weit darüber hinaus reichende Möglichkeit, für und mit den Kunden die komplette Prozesskette von der Neuentwicklung bis zur Serienproduktion eines Antriebssystems zu übernehmen.

Image
engel_integrierte_baureihe-hfi.jpeg
Foto: Engel Elektroantriebe Die integrierten Antriebe der Standard-Baureihe HFI ergänzt Engel Elektroantriebe unter anderem auch mit Haltebremsen und Planetengetrieben.

Kundenspezifische Synchron-Servomotoren 

Die fallspezifische Konfiguration der Synchron-Servomotoren und der integrierten Antriebe folgt bei Engel Elektroantriebe dem Prinzip der Individualisierung des Standards. Das bedeutet konkret: Unabhängig von der Baureihe und bereits ab einer wiederkehrenden Losgröße von etwa 100 Stück lassen sich alle Systeme in vielerlei Hinsicht auf die speziellen Einsatzbedingungen und Leistungsanforderungen des Kunden anpassen. Das gilt sowohl für die mechanische Konstruktion (Gehäuseform, Wellentyp u.a.) als auch für die elektromagnetische Auslegung, die unter anderem die Drehzahl, die Spannung und das Spitzendrehmoment bestimmt. Ab wiederkehrenden Jahresbedarfen von etwa 1.000 Stück gilt das auch für das Elektronik-Design mit spezieller Ausführung der Regeltechnik, mit speziellen Hard- und Software-Funktionalitäten, mit für die Anwendung passenden Winkelgebern und mit entsprechenden Möglichkeiten zur Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung.

SPS Kompakt: Kostenloses E-Paper zur Live-SPS

LIve-SPS vom 23. -25.11.2021 in Nürnberg – als erste hybride SPS. Mit dem kostenlosen E-Paper SPS Kompakt sind Sie bereits vorab voll informiert.
Artikel lesen

Bei der Entwicklung neuer Antriebssysteme berücksichtigt Engel Elektrosysteme den jeweils aktuellen Stand der einschlägigen deutschen und europäischen Normen und Richtlinien. Die Einhaltung der Vorgaben gemäß Rohs und Reach einschließlich SVHC-Liste ist ebenso selbstverständlich wie die Beachtung der zunehmenden Anforderungen für Nachweise aus dem Bezug von Konfliktmaterialien. Des Weiteren legt das Unternehmen großen Wert auf sozial wie ethisch korrekte Verhaltensweisen und strebt an, seine Prozesse und Geschäftstätigkeit möglichst ressourcenschonend und nachhaltig umzusetzen. Dazu betreibt Engel Elektroantriebe seit 2012 unter anderem ein Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 14001.

Von der Idee bis zur Serie

Auf der Ebene der Projekt- bzw. Entwicklungsarbeit geht das Unternehmen weit über die Möglichkeiten der Konfiguration seiner Standardprodukte hinaus und stellt seinen gesamten Erfahrungsschatz und all seine Kompetenzen in den Dienst der Neuentwicklung einer maßgeschneiderten Ideallösung. Dem Prinzip „Von der ersten Idee bis zur Serienfertigung“ folgend deckt das Unternehmen dabei alle nötigen Entwicklungsprozesse und Disziplinen ab und agiert als exklusiver Projektpartner seines Kunden – mit der klaren Zielsetzung, ein konsequent auf die definierten Anforderungen abgestimmtes Antriebssystem zu realisieren und für den Kunden in Serie zu produzieren.

Image
engel_baureihe-hlm_motoren.jpeg
Foto: Engel Elektroantriebe Individuelle Lösungen: Vertreter der oft kundenspezifisch ausgelegten, hochdynamischen Synchronmotoren der Baureihe HLM zeigt Engel Elektroantriebe ebenfalls auf der SPS 2021.

Dass sie in diesen Fällen nicht nur von mehreren Jahrzehnten Knowhow auf dem Gebiet der Entwicklung elektrischer Antriebe profitieren, sondern auch von einem hohen Qualitätsstandard, der Berücksichtigung individueller Normungen sowie ethischer, sozialer und ökologischer Standards empfinden viele Projektkunden als entscheidenden Vorteil für Engel Elektroantriebe. Auch der ebenso kontinuierliche wie zügige Übergang von der reinen Entwicklungsarbeit in die Serienfertigung mit den Möglichkeiten eines modernen Produktionsbetriebs erweist sich als enormer Wettbewerbsvorteil für den Kunden.

Seine Leistungsfähigkeit als Projektpartner für mittelständische Systemzulieferer und internationale Konzerne stellt Engel Elektroantriebe regelmäßig aufs Neue unter Beweis. Etwa mit der Entwicklung spezifischer Antriebslösungen für die Intralogistik, die Lebensmitteltechnik und bahntechnische Anwendungen, die allesamt Aspekten von Industrie 4.0 Rechnung tragen – um nur einige Beispiele zu nennen. Über weitere Details aus der kundenspezifischen Projektarbeit informiert Engel Elektroantriebe die Besucher seines SPS-Messestands in Halle 1 gern im persönlichen Gespräch.

Marco Sturm

Foto: Wittenstein SE

Antriebs- und Steuerungstechnik

Kundenspezifische Antriebstechnik

Passgenau statt angepasst: Wittenstein erklärt, wie kundenspezifische Lösungen in der Antriebstechnik möglich sind.

Foto: Nabtesco

Antriebs- und Steuerungstechnik

Kundenspezifische Lösungen als Serienprodukt

Nabtesco im Wandel: Das Unternehmen zeigt an Beispielen, wie sie kundenspezifische Lösungen als Serienprodukt umsetzten.

Foto: Engel Elektroantriebe

Antriebe

Integrierte Synchronantriebe für dezentrale Effizienz

Die integrierten Synchron-Servoantriebe der HFI-Baureihe von Engel Elektroantriebe punkten dezentral mit Dynamik und Flexibilität.

Foto: Faulhaber

Antriebs- und Steuerungstechnik

Faulhaber: Von Standard bis Custom Solution

Faulhaber präsentiert sein leistungsstarkes Antriebsportfolio und ermöglicht so seinen Kunden, erfolgreich Applikationen zu starten.