Image
Das Upgrade von Makerbots Coudprint soll die Druckvorbereitung erleichtern.
Foto: Makerbot
Das Upgrade von Makerbots Coudprint soll die Druckvorbereitung erleichtern.

Software

Upgrade für Cloudprint von Makerbot

Makerbot hat ein Upgrade seiner Druckvorbereitungs- und Verwaltungslösung Cloudprint angekündigt. Neben dem Userinterface wurden einige Funktionen aktualisiert und neu hinzugefügt.

Das Upgrade Cloudprint 2.0 integriert nahtlos die Cloud-basierte Druckvorbereitung und das Workspace-Management mit einer erweiterten Benutzeroberfläche und verbesserten Warteschlangen und Benachrichtigungen. Funktionen wie Objekte zu importieren, die aus mehereren Teilen bestehen, oder Teile automatisch so anzupassen, dass während des Drucks möglichst wenig Stützmaterial verwendet wird, soll Anwendern die Baujobvorbereitung erleichtern. 

Mit der Cloud-basierten Anwendung Cloudprint sollen Anwender 3D-Druck-Aufträge einfach und sicher über ihren Browser vorbereiten, drucken, verwalten und überwachen können. Makerbot will mit seiner Software professionellen Anwendern und Bildungseinrichtungen einen effizienteren und nahtlosen 3D-Druck-Workflow bieten, um Design-, Test- und Iterationszyklen zu beschleunigen.

Die neuen Funktionen von Cloudprint 2.0

  • Schnellerer CAD-to-Part-Workflow: Anwender können nun originale, mehrteilige CAD-Teile importieren und automatisch auf der Bauplatte platzieren. So müssen Anwender ihre CAD-Dateien nicht mehr konvertieren und einzeln importieren. Mit der neuen Funktion „Smart Orient“ können Teile automatisch ausgerichtet werden, so dass sie während des Druckvorgangs möglichst wenig Stützmaterial benötigen. Das führt zu weniger Druck- und Nachbearbeitungszeiten.
  • Nahtlose Integration von Druckvorbereitung und Workspace-Management: Von anfang an war Cloudprint auf einen vollständig Cloud-basierten Workflow für den gesamten 3D-Druck-Prozess ausgelegt, von der Druckvorbereitung bis -überwachung. Arbeitsbereiche ermöglichen es Benutzern mit anderen zusammenzuarbeiten und ihre Drucker und Drucke zu verwalten. Die neuen Updates der Benutzeroberfläche integrieren die Druckvorbereitung und das Workspace-Management enger miteinander. Die Anwender können jetzt einfach zwischen den beiden Bereichen hin- und herwechseln, und der letzte Stand wird automatisch im Druckvorbereitungsteil der Anwendung gespeichert. Anwender können dadurch einfacher zurückspringen und Änderungen vornehmen.
  • Verwaltung der Warteschleife: Bereits geslicte Druckaufträge können für später in eine Warteschlange gestellt werden. Sobald ein Baujob fertiggestellt und von der Bauplatte entfernt wurde, kann der nächste Druckauftrag sofort über die Druckeranzeige gestartet werden. Mit dem Upgrade kann ein Anwender auch einen Druck zur Warteschleife hinzufügen, der ein anderes Material benötigt als das, das derzeit im Drucker ist. Dies verbessert den Arbeitsablauf, da die Benutzer mehr Drucke im Voraus in die Warteschlange stellen und die Materialien nach Bedarf ändern können.
  • Überwachung und Benachrichtigung: Mit Cloudprint können Anwender ihre Drucker und Druckaufträge überwachen. Neben dem Status des Baujobs und der Kameraübertragung zeigt eine aktualisierte Drucker-Detailseite jetzt auch die Bauraum- und Extrudertemperaturen an. Zusätzlich können Notizen hinzugefügt werden. Eine neue Registerkarte bietet einen zentralen Ort für Benachrichtigungen über den Status eines Druckers, einer Warteschleife oder eines Drucks.

Das Programm ist mit branchenüblicher Sicherheit und eine anspruchsvolle Verschlüsselung ausgestattet, die die Daten vor unbefugtem Zugriff schützt. Teammitglieder können zu Arbeitsbereichen hinzugefügt, ihre Zugriffsrechte individuell angepasst werden. Das Dashboard und die erweiterten Berichtsfunktionen bieten einen besseren Einblick in die Aktivitäten des Arbeitsbereichs, einschließlich vergangener Aufträge, Fehler und anstehender Drucke. Die Benutzer erhalten auch Benachrichtigungen, wenn ein Druck zur Warteschlange hinzugefügt wird oder wenn sich die Kontodaten geändert haben.

Cloudprint ist kostenlos und mit den Makerbot Druckern Method, Sketch und dem Replicator kompatibel.

Innovationen beginnen mit kreativem Design in der Cloud

Das Portfolio von 3D Experience Works mit seinen cloudbasierten und mobilen Anwendungen trägt dazu bei, Aufgaben besser organisieren und abwickeln zu können, die Produktivität zu steigern und Innovationen zu beschleunigen.
Artikel lesen