Image
Der Robo Compass will eine verantwortungsvolle Zukunft der Robotik anzeigen.
Foto: Robotics 4EU
Der Robo Compass will eine verantwortungsvolle Zukunft der Robotik anzeigen.

Entscheidungshilfe

Kompass für verantwortungsvolle Robotik

Was braucht es für einen verantwortungsvollen Umgang mit Robotern? Das möchte ein Kompass vom Projekt Robotics 4EU anzeigen.

Angesichts der rasanten Entwicklung von Robotik und KI war es noch nie so wichtig wie heute, die ethischen Implikationen dieser Fortschritte zu berücksichtigen. Der Robo Compass des Projekts Robotics 4EU will eine Lösung für diese Probleme sein und bietet einen umfassenden Bewertungsrahmen, der es Herstellern von Robotern, Unternehmen, Forschern, EU-geförderten Projekten und politischen Entscheidungsträgern ermöglichen soll, fundierte Entscheidungen für eine verantwortungsvolle Zukunft der Robotik zu treffen.

Was beeinflusst die Akzeptanz von Robotern?

Der Kompass bietet einen umfassenden Überblick über die Aspekte, die die Akzeptanz von Robotern beeinflussen. Diese Aspekte sind wie folgt kategorisiert:

  1. Sozioökonomisch: Es wird gemessen, wie sich die Entwicklung, der Einsatz und die Nutzung von Robotern auf verschiedene gesellschaftliche und wirtschaftliche Bereiche auswirken.
  2. Menschliche Erfahrung: Hier wird untersucht, wie sich die Anwesenheit des Roboters auf das menschliche Wohlbefinden und Vertrauen auswirkt, sei es im beruflichen oder öffentlichen Umfeld.
  3. Auswirkungen auf die Umwelt: Der ökologische Fußabdruck des Roboters wird während seines gesamten Lebenszyklus bewertet.
  4. Rechtliches: Rechtliche Fragen und Risiken des Robotereinsatzes werden im Zusammenhang mit der Unternehmensführung und der Einhaltung von Vorschriften beleuchtet.
  5. Daten: Es wird untersucht, wie Roboter und seine Systeme Daten sammeln, verwalten und nutzen.

Mit dem Tool können die Benutzer ihre Prioritäten anpassen und sie auf ihre individuellen Kundenanforderungen und Anwendungsfälle abstimmen, eine Reihe von Fragen zu Risiken und  Risikominderung in Bezug auf die zuvor genannten Kategorien beantworten, einen umfassenden Überblick über ihre Bewertungsergebnisse erhalten und einen detaillierten Bericht mit personalisierten Empfehlungen für Verbesserungen erstellen.

Entwicklung nach Bottom-up-Ansatz

Der kostenlose und frei zugängliche Kompass für verantwortungsvolle Robotik wurde in den letzten drei Jahren nach einem Bottom-up-Ansatz entwickelt. Für die Auswahl der Themen und der Bewertungsmethode wurde die allgemeine Bevölkerung befragt, sowie die Robotikgemeinschaft und politische Entscheidungsträger. 

Der Robo Compass ist im Innovationsbereich der AI-on-Demand-Plattform zu finden, einem von der Community betriebenen Kanal, der die europäische Forschung und Innovation im Bereich der KI fördern soll. Er ist Teil von Robotics 4EU (R4EU), einem von der Europäischen Kommission im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 finanzierten Projekt. Ziel von R4EU ist es, eine breitere Akzeptanz von KI-Robotern zu fördern und gleichzeitig bei allen Beteiligten für eine verantwortungsvolle Robotik einzutreten, um so die gesellschaftliche Akzeptanz von Robotiklösungen zu erhöhen.

Robotics 4EU ist ein dreijähriges Projekt, das sich aus 7 Organisationen aus 6 EU-Ländern zusammensetzt, die Fachwissen im Bereich Robotik vertreten.