Image
Mehrere Hersteller von 3D-Druck-Anlagen für das selektive Laserschmelzen bieten Ruwac-Nassabscheider vom Typ NA 7 zur Reinigung des Arbeitsraums an.
Foto: Ruwac
Mehrere Hersteller von 3D-Druck-Anlagen für das selektive Laserschmelzen bieten Ruwac-Nassabscheider vom Typ NA 7 zur Reinigung des Arbeitsraums an.

Peripherie für Metall-3D-Druck

Reinigung von 3D-Druckern, die mit Pulver arbeiten

Mit den Nassabscheidern der Serie NA 7 von Ruwac kann Restpulver aus dem Arbeitsraum der 3D-Drucker entfernt werden.

Ein Arbeitsschritt des selektiven Laserschmelzens (SLM; auch Laser Powderbed Fusion, LPBF) ist das Entfernen überschüssigen Pulvers aus dem Arbeitsraum des Druckers. Für diese Aufgabe hat Ruwac mehrere Bauarten von Nassabscheidern im Programm, unter anderem den kompakten NA 7.

Bei allen Nassabscheidern wird das Saugmedium zunächst in einen Behälter mit Flüssigkeit geleitet. Sowohl die Luft als auch die Feststoffanteile verwirbeln mit der Flüssigkeit, was dazu führt, dass sich das Pulver an die Flüssigkeit bindet und nach unten sinkt. Die eventuell mit Restpartikeln beladene Luft wird dann in Filterpatronen der Staubklasse H abgeschieden. Einfach, sicher und komfortabel soll der Reinigungsvorgang mit dem NA7 laut Hersteller sein. Bei einigen Werkstoffen lassen sich die Pulveranteile im Nassabscheider nach der Trocknung laut Ruwac zu 100 % wiederverwenden.

Sie wollen mitreden? Oder einfach nur informiert bleiben? Auf unserer LinkedIN-Seite können Sie beides.

Pulver sicher sammeln

Für ein sicheres und schnelles Pulverhandling nach dem Entpulvern stellt Solukon jetzt die automatisierte Pulversammelstation SFM-PCU vor.
Artikel lesen

Intralogistik in der Additiven Fertigung

An einer automatisierten Fertigungslinie für den 3D-Druck versuchen sich einige. Die After-Baujob-Anlage von AM-Flow hat schon überzeugte Anwender.
Artikel lesen
Image
Den Maschinenstundensatz für 3D-Drucker zu berechnen ist nicht immer einfach. Ein kostenloses Onlinetool unterstützt Sie dabei.

Berechnungstool

Das kostet Sie Ihr 3D-Drucker pro Stunde

Um Kostendeckend zu arbeiten, ist es sinnvoll den Maschinenstundensatz zu kennen. Doch die Berechnung für 3D-Drucker ist gar nicht so einfach. Automate-me will mit seinem kostenlosen Onlinetool die Berechnung vereinfachen.

    • Strategie, Konstruktion, AddMag, Tools & Knowhow
Image

Kreative Zone

Kreatives Recycling: Ein selbstgebauter 3D-Drucker

Die Österreichische Gesellschaft für 3D-Druck zeigt, wie kreatives Recycling geht. Daraus bauten sie einen funktionsfähigen 3D-Drucker.

    • Kreative Zone, Produktionsverfahren, AddMag
Image

Produktionsverfahren

Ersatzteile aus dem 3D-Drucker reparieren Schnellzüge

Zwei 3D-Drucker von Stratasys begleiten die Expansion von Siemens Mobility in Russland. Gefertigt werden damit Ersatzteile für Hochgeschwindigkeitszüge.

    • Produktionsverfahren, AddMag
Image

Produktionsverfahren

Gefertec mit 3D-Drucker für Forschung im Flugzeugbau

Der 3D-Drucker Arc403 von Gefertec kommt bei einem Verbundprojekt zum Einsatz. Ziele sind die Verringerung von Kosten und Qualitätseinbußen.

    • Produktionsverfahren, AddMag