Image
GWJ hat sein Online-Berechnungstool für Zahnwellen erweitert.
Foto: GWJ Technology
GWJ hat sein Online-Berechnungstool für Zahnwellen erweitert.

Berechnungstool

Zahnwellen-Tool erweitert

Die GWJ stellt eine erweiterte Version des Berechnungsmoduls für Zahnwellenverbindungen im Rahmen ihrer webbasierten Softwarelösung eAssistant vor.

Das Berechnungsmodul für Zahnwellen von GWJ ist sowohl für die Neuauslegung als auch die Nachrechnung oder das Reengineering geeignet. Mit ihm sollen die Berechnungen einfach und schnell gehen, sowohl die der Hauptgeometrien als auch die der exakten Zahnform inklusive Prüfmaße und Toleranzen sowie die Festigkeit von Zahnwellenverbindungen.

Neben der Berechnung von Passverzahnungen nach DIN 5480 werden auch Verbindungen nach ISO 4156, ANSI B92.1 (zöllige Zusführung), ANSI B92.2 (metrische Ausführungen) unterstützt. Des Weiteren ist die Berechnung von Zahnwellenprofilen nach DIN 5482 möglich. Diese Norm ist zwar nicht mehr für Neukonstruktionen zu verwenden, wird aber aufgrund ihrer starken Verbreitung immer noch eingesetzt bzw. für Ersatzteile nachgefragt. Gleiches gilt auch für die neu implementierte französische Norm NF E 22-141 von 1955. Hier wurde die Primary Series als empfohlene Vorzugsreihe der NF E 22-141 für flankenzentrierte Zahnwellenverbindungen mit flachem Zahngrund in den eAssistant aufgenommen.

Neben der Auswahl der Zahnwellenprofile sind auch die entsprechenden Werkzeug-Bezugsprofile verfügbar. Hier stehen für die Zahnwellen das Bezugsprofil für das Wälzfräsen und für die Zahnnaben die Werkzeug-Bezugsprofile für das Räumen und Stoßen zur Auswahl. Ebenfalls können die Verzahnungsqualitäten zwischen 5 und 12 sowie Abmaßreihen der NF E 22-141 für die Berechnung der Prüfmaße, wie Zahnweitenmaß über Messzähnezahl oder diametrales Rollen- oder Kugelmaß, ausgewählt werden. Dabei stehen die Abmaßreihe c10 für Spielpassungen, f10 für Übergangspassungen, js10 für Presspassungen und x10 für starke Presspassungen zur Verfügung.

Über die eAssistant Integrationsmodule können die Zahnwellen und Zahnnaben als 3D-Modelle direkt im jeweiligen CAD-System erzeugt und die Tabelle mit den Herstelldaten auf die Zeichnung gesetzt werden. Alternativ zu den CAD-Plug-Ins steht auch die Ausgabe der Zahnform im 2D-DXF-Format oder 3D-STEP/IGES zur Verfügung. So kann die exakt berechnete Zahnform für die entsprechend gewählte Toleranzlage z.B. auch zum Laserschneiden oder Drahterodieren genutzt werden.

Die Funktionen des eAssistant zusammengefasst

  • Unterstütze Normen: DIN 5480, ISO 4156, ANSI B92.1 (zöllige Zusführung), ANSI B92.2 (metrische Ausführungen), DIN 5482, NF E 22-141
  • Werkzeug-Bezugsprofile für Walzfräsen sowie Räumen und Stoßen sind vorhanden
  • Verschiedene Verzahnungsqualitäten und Abmaßreihen stehen zur Auswahl
  • Das Integrationsmodul überträgt 3D-Modelle direkt ins CAD

Das könnte Sie auch interessieren

Wellenfestigkeitsberechnung mit Lastkollektiv

Eine Wellenfestigkeitsberechnung von Kisssoft ermöglicht die Durchführung eines Nachweises zur Ermüdungsfestigkeit in Form eines Äquivalentspannungsnachweises nach der FKM-Richtlinie.
Artikel lesen

Zahnriemenauslegung leicht gemacht

Mädler bietet online ein komfortables Berechnungsprogramm für die Auslegung und Bestellung von Zahnriemenantrieben.
Artikel lesen

Onlinekalkulation anhand von CAD-Modellen

Die Kalkulationsplattform Costing 24 von Simus Systems berechnet online Herstellkosten von Dreh-, Fräs-, Flach- und Biegeteilen anhand von CAD-Modellen. 
Artikel lesen
Image

Maschinen-/Konstruktionselemente

Zahnriemenauslegung leicht gemacht

Mädler bietet online ein komfortables Berechnungsprogramm für die Auslegung und Bestellung von Zahnriemenantrieben.

    • Maschinen-/Konstruktionselemente
Image

Maschinen-/Konstruktionselemente

Schnelle Orientierung bei der Auswahl der Energiekette

Der Quickfinder von Tsubaki Kabelschlepp ist ein innovatives webbasiertes Tool für die unkomplizierte und schnelle Wahl der richtigen Energiekette.

    • Maschinen-/Konstruktionselemente
Image

Veranstaltungen

Sigmatek stellt Smart Factory in den Mittelpunkt

„Wireless und webbasiert in die Zukunft“ – mit diesem Motto setzt Sigmatek auf der Hannover Messe 2019 den Fokus auf die Digitalisierung in der Smart Factory.

    • Veranstaltungen, Antriebs- und Steuerungstechnik, Sensorik & Messtechnik
Image

in Kooperation mit Pro Beam

Elektronenstrahlschweißen: Endlich flexibel bei der Konstruktion

Elektronenstrahlschweißen verbindet Effizienz mit Präzision. Welche Möglichkeiten das Schweißverfahren für Konstrukteure bietet.

    • Fügetechnik, Werkstoffe