Robuste Getac-Computer erobern die Automobilindustrie. Auch die BMW Group entscheidet sich wieder für mobile Getac-Geräte.
Foto: Getac

Hardware

BMW-Großauftrag für mobile Geräte von Getac

Für den weltweiten Einsatz in den Bereichen Produktion, Lagerlogistik, F&E, Fahrzeugprüfung und Werkstätten vetraut BMW erneut auf robuste Getac-Computer.

Bereits vor sechs Jahren wurde Getac von der BMW Group beauftragt und lieferte robuste Geräte für die Durchführung von Fahrzeug- und Applikationstests. Nun wurde die Zusammenarbeit erneuert: Getac erhielt von der BMW Group einen Großauftrag. Insbesondere geht es um robuste Notebooks und Tablets der Reihen S410, V110, F110, A140, UX10 und T800, die in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion, Lagerlogistik sowie Werkstätten innerhalb des globalen Netzwerks von der BMW Group eingesetzt werden.

Passgenaue Lösungen für BMW

Um passgenaue Lösungen für die komplexen Anforderungen der BMW Group bereitzustellen, hat Getac seine Geräte an die jeweiligen Erfordernisse der verschiedenen Nutzergruppen des weltweiten Konzerns individuell angeglichen. So sind in den Bereichen Entwicklung und Forschung, Sicherheit und der Schutz sensibler Daten maßgebend. In der Logistik ist beim Einsatz des internen Kommissionierungssystems BVIS das übersichtliche Getac-14-Zoll-Display zur unmittelbaren Erfassung aller wichtigen Daten genauso unverzichtbar wie die Möglichkeit, diese Daten per Barcode oder RFID umgehend zu erfassen und zu verwalten.

Hardware für den Einsatz in rauen Umgebungen

Alle Notebooks und Tablets bieten eine hohe Zuverlässigkeit und hohe Rechengeschwindigkeit für die Bewältigung komplexer Aufgaben. Sie sind außerdem unempfindlich gegenüber Wasser und Staub und gemäß IP52 bis IP65 für den Einsatz in rauen Umgebungen zertifiziert um den hohen Qualitätsstandard der Automobilindustrie gerecht zu werden.

Schnelle Services in der Werkstatt

Bei der BMW Group punktet das semirobuste Notebook S410 bei der internationalen Fahrzeugdiagnose nicht nur mit seiner hohen Zuverlässigkeit: Für den unmittelbaren Zugriff auf Diagnosedaten und schnelle Fahrzeugtests bietet es drahtlose wie kabelgebundene Konnektivität und ermöglicht durch die von Getac entwickelte Lumi Bond 2.0 Touchscreen-Technologie brillante Lesbarkeit selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Die verschiedenen Touch-Modi erlauben eine einfache Handhabung bei Regen, Handschuh- oder Stiftbedienung. Dies ermöglicht hohe Standards in der effizienten Abwicklung der Serviceaufträge, die hochwertige Arbeitsgeräte mit kurzen Lieferzeiten garantiert.

Unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht werden

„Die besondere Herausforderung bei der Zusammenarbeit mit der BMW Group lag in dem breiten Spektrum der geplanten Einsatzbereiche. Jeder einzelne hat spezifische Ansprüche an die Geräte, denen es gerecht zu werden galt“, erläutert Rick Hwang, Präsident der Rugged & Video Solutions Business Group bei Getac. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass BMW sich für Getac Lösungen entschieden hat und das Team der BMW Global Digital Solutions mithilfe unserer Geräte jetzt schon weltweit einen so beachtlichen Erfolg bei der Prozessoptimierung erzielen konnte.“
Eric Yeh, Director Sales and Operations bei der Getac Technology GmbH, sagt: „Wir sind sehr stolz auf den wiederholten Auftrag von der BMW Group. Das ist ein weiterer großer Erfolg für uns, zumal dies auch die Anerkennung unserer steten Bemühungen ist, unsere Kunden optimal zu unterstützen und ihren Erwartungen zu entsprechen.“

Getac: Führende Kompetenzen im Automobilbereich

Getacs Marktanteil im Segment robuste Geräte innerhalb der Automobilindustrie wächst stetig, was der erfolgreichen Kombination aus hoher Innovationskraft bei der Erforschung, Entwicklung und Implementierung neuester Technologien mit umfassenden Servicekonzepten, höchster Zuverlässigkeit und Flexibilität in der Anpassung an individuelle Lösungen zu verdanken ist.

Foto: Getac

Hardware

Neu: robuste Computer mit integrierter LiFi-Technologie

Getac will erstmals robuste Computerlösungen mit integrierter LiFi-Technologie auf den Markt bringen. Anwendungen wie AR und VR werden damit noch schneller.

Foto: Via Optronics GmbH

Werkstoffe

Optical Bonding auf Silikonbasis für Automotivebereich

Displays im Automotivebereich sind extremen Einsatzbedingungen ausgesetzt. Für eine längere Lebensdauer setzt Via Optronics auf eine neue Lösung.

Foto: STW

Antriebs- und Steuerungstechnik

Erweitertes Produktportfolio für mobile Maschinen

Sensor-Technik Wiedemann (STW) bietet seit über 30 Jahren ein breites Produktportfolio für mobile Maschinen. So geht es in Zukunft weiter.

Foto: Bopla

Gehäuse

So wird die Baustelle nicht zur Staustelle

Baugruppenträger von Bopla sorgen für den optimalen Betrieb von mobilen Ampeln.